1. tz
  2. Welt

„Er/Him/Van“: Hat der Penny-Milchreis jetzt Pronomen? Verwechslungsgefahr sorgt für Lacher

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

„Er/Him/Van“ ist bei Penny an einem Preisschild zu lesen. Und der Twitter-Scherz dazu, ob Milchreis nun Pronomen habe, wird nicht von jedem gleich verstanden.

München - „she/her“, „he/him“, „they/them“: Immer häufiger erfährt man von Personen direkt die bevorzugten Pronomen, etwa in E-Mail-Signaturen. Das soll anderen helfen, sie gemäß ihrer Geschlechtsidentität anzusprechen - oder teils noch einfacher: das Geschlecht verraten, wenn dieses aus dem Vornamen nicht eindeutig hervorgeht. Doch nicht alle überzeugt dieser Weg, ähnlich wie beim Gendern. Solche Themen sorgen immer wieder für hitzige Diskussionen. Selbst als Scherz, wie unlängst beim „Hähncheninnenfilet“.

Penny-Milchreis „Er/Him/Van“: Schild wird nicht von jedem verstanden

Kein Wunder also, dass ein Milchreis-Schild nun bei Twitter größere Wellen schlägt. Mehr als 600 Retweets und 8.300 Likes gab es in weniger als drei Tagen zu einem Foto und der Bemerkung, dabei hat die Nutzerin nur eine zweistellige Follower-Zahl. Das Schild wurde - darauf deutet das Design hin - mit großer Wahrscheinlichkeit in einer Penny-Filiale abgelichtet. „Er/Him/Van“ steht darauf geschrieben. Und die Twitter-Nutzerin fragt dazu in Großbuchstaben mit gleich drei grantigen Emojis: „NA SUPER JETZT HAT SOGAR DER MILCHREIS PROMOMEN ODER WAS“.

Um gleich aufzuklären: Das Ganze ist offensichtlich ein Witz. „Er/Him/Van“ steht nicht für Pronomen. Sondern kürzt drei Sorten ab: Erdbeere, Himbeere, Vanille. Das wusste mit großer Sicherheit die Entdeckerin sofort. Und wollte vermutlich satirisch die Empörungskultur thematisieren.

Angegriffen wird sie dennoch: „Ich brech ab vor Lachen! Bist du dumm oder so? Wie kommst du auf so einen Müll? Kennst du Erdbeere, Himbeere, Vanille nicht?!“, schreibt einer - und erkennt den Gag erst auf einen Hinweis hin. „Es schadet nicht, kurz innezuhalten, bevor man lospöbelt“, bremst ihn ein Nutzer.

Penny-Milchreis „Er/Him/Van“: Verwechslungsgefahr sorgt für Lacher

Viele finden einfach nur lustig, dass die Abkürzungen der Geschmacksrichtungen wie Pronomen wirken: „Ach so, die drei Geschlechter, Erdbeere, Himbeere, Vanille“, „Aber doch lustig!“, „You must be fun at parties“, schreiben sie. Andere brauchen eine ganze Weile, bis sie überhaupt durchsteigen: „Aaaaaaaalter ich hab viel zu lange darüber nachgedacht gerade.“ Und einer meint einfach nur: „Milchreis ist das Schlimmste auf diesem Planeten.“ Auch ein Schild an einem Kaufland-Regal sorgte für Wirbel - und trieb eine Kundin zur Konkurrenz. (lin)

Auch interessant

Kommentare