Stundenlanger Einsatz

Verrückte Vogeljagd: Liebestoller Pfau hält Großstadt in Atem

Vogeljagd in Hamm (NRW): Ein liebestoller Pfau hält die Polizei auf Trab.
+
Vogeljagd in Hamm (NRW): Ein liebestoller Pfau hält die Polizei auf Trab.

Mit einem ungewöhnlichen Auftrag bekam es die Polizei in Hamm (NRW) zu tun: Im Tierpark war ein Pfau ausgebüxt. Die Jagd nach dem stolzen Vogel dauerte Stunden.

Hamm - Eine verrückte Verfolgungsjagd lieferten sich die Polizei und jede Menge weitere Beteiligte mit einem weißen Prachtpfau: Der offenbar liebestolle Vogel war im Tierpark Hamm (NRW) ausgebüxt und hielt den ganzen Donnerstag (15. Mai) über den Süden der 180.000-Einwohner-Stadt in Atem.

Nachdem besorgte Anrufer die Flucht des Ziervogels gemeldet hatten, startete die stundenlange "Fang-den-Pfau"-Aktion. Die Polizei observierte den Pfau. Ein Tierpfleger versuchte, ihn mit einer Henne vom Dach einer alten Schule zu locken. Auch ein Drohnenflieger konnte den Pfau nicht von dort verscheuchen.

Als nichts funktionierte, stieg ein Dachdecker in lichte Höhen. Das Ende der Pfau-Jagd in Hamm brachte tief in der Nacht jedoch ein ganz andere Maßnahme, schreibt WA.de*.

*WA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare