Ausnahmezustand in Bretten

Pflegeheim in Baden-Württemberg: Drei Viertel der Bewohner mit Corona infiziert, 28 Tote

Pflegeheim in Baden-Württemberg: Drei Viertel der Bewohner mit Coronavirus infiziert, 28 Tote
+
Senioren sind die Hauptrisikogruppe beim Coronavirus.

Das Seniorenheim in Bretten ist stärker von Covid-19 betroffen als jede andere Einrichtung seiner Art im Südwesten von Deutschland. Auch mehr als ein Drittel der Pfleger ist erkrankt.

Bretten - Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten wächst täglich. Besonders gefährdet: Alte Menschen und Personen mit Vorerkrankungen - und damit vor allem Senioren. Das macht vor allem Pflegeheime zu Hotspots für das Coronavirus.

Ganz besonders schlimm hat es ein Pflegeheim in Bretten in Baden-Württemberg erwischt: Drei Viertel der Bewohner des Seniorenheims sind bereits mit dem Coronavirus infiziert, 28 Menschen sind dort schon an Covid-19 gestorben. Damit handelt es sich in Bretten um den bislang größten Ausbruch von Sars-CoV-2 seit Beginn der Corona-Pandemie in einem Pflegeheim im Südwesten.

Wie die Pfleger, von denen eine Vielzahl ebenfalls an Covid-19 erkrankt ist, mit der Situation in dem Pflegeheim umgehen und warum es zu einem derartigen Ausbruch des Virus in Bretten kommen konnte, berichtet echo24.de*.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Kommentare