Panne in den USA

Pilot wirft 3.000 Tischtennisbälle über Autobahn ab

Boise - Wegen einer Panne hat ein Pilot in den USA 3.000 Tischtennisbälle über einer Autobahn abgeworfen. Die Folge: Kinder und Erwachsene rannten auf die Autobahn, um die Bälle einzusammeln.

Wegen einer Panne hat ein Pilot 3000 Tischtennisbälle über einer Autobahn in den USA abgeworfen. Die Bälle sollten auf die Stadt Blackfoot im Staat Idaho regnen, die Bewohner sie einsammeln und gegen Geschenkgutscheine im Wert von bis zu 100 Dollar eintauschen. Doch weil der Pilot den Wind falsch einschätzte, prasselten die Bälle auf einen Highway nördlich der Kleinstadt.

Kinder und Erwachsene rannten auf die Fahrbahn, um die Bälle einzusammeln, sagte eine Augenzeugin dem „Idaho State Journal“ (Mittwoch). Verletzt wurde niemand. Der Abwurf der Bälle hat bei den jährlichen „Blackfoot Pride Days“ - einem Stadtfest - Tradition.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare