1. tz
  2. Welt

Pizza-Lieferant wird bei Kunden total überrascht - sogar eine Kamera zeichnet Situation auf

Erstellt:

Von: Christoph Stadtler

Kommentare

Es gibt sie noch: die kleinen, guten Taten. Ein Mann hat genau eine solche getätigt. Der Glückliche: Ein Pizza-Lieferant.

Nashville - Jeden Tag eine gute Tat. Oder zumindest so oft es geht eine gute Tat. Gerade in Corona*-Zeiten eine tolle Idee. Das hat sich auch ein Mann aus dem US-Bundesstaat Tennessee gedacht. Dieser überraschte mit eben so einer netten Geste einen Pizza-Lieferanten. Der wiederum konnte sein Glück kaum fassen.

Passiert ist das Ganze in Sumner County, einige Kilometer nordöstlich von Nashville. Doug Barlow - der Mann mit den guten Taten - hatte vor einigen Tagen Hunger auf eine Pizza. Er bestellte kurzerhand eine bei Pizza Hut und ließ sich diese zu sich nach Hause liefern. Um während Corona* unnötigen Kontakt zu vermeiden, hatte Barlow das Geld vor der Türe deponiert - inklusive Trinkgeld.

Pizza-Lieferant wird völlig überrascht - Kunde mit großer Geste

Was dann passierte, berichtet der lokale TV-Nachrichtensender Fox Nashville. Der Pizza-Lieferant legte ganz pflichtbewusst die bestellte Pizza an der Haustür ab und nahm das deponierte Geld mit. Nach ein paar Metern bleibt er dann verdutzt stehen, dreht sich wieder Richtung Haustüre und bewegt sich keinen Millimeter mehr. Mittlerweile hat der Pizza-Lieferant nämlich etwas bemerkt - die gute Tat von Doug Barlow. Dieser hatte dem Pizza-Jungen ein Trinkgeld in Höhe von 100 Dollar mitgegeben. Und das kann dieser kaum fassen!

Zu sehen ist die herzerwärmende Szene auf einem Video, das die Überwachungskamera von Barlow festgehalten hat. Leider ist das Video nur zu sehen, nicht zu hören, denn das Sicherheitssystem nimmt keine Töne auf. Der Trinkgeld-Geber berichtet aber, dass sie der Pizza-Lieferant später bei ihm noch einmal telefonisch gemeldet hatte. Er hat sich artig bedankt und ihn wissen lassen, dass er ihm gerade die Woche mehr als nur versüßt hat. „Ich will einfach etwas zurückgeben“, erklärt der Mann aus Tennessee seine Beweggründe für die gute Tat. „Ich habe das Glück einen Job zu haben und kann mir so etwas noch leisten.“

Pizza-Lieferant kann große Geste kaum glauben - Kamera nimmt alles auf

Auch auf Facebook kommt die Tat richtig gut an. „Fantastische Arbeit! So etwas sollte viel öfter gemacht werden“, schreibt ein Mann aus Kentucky. „Unglaublich tolle Geste“, kommentiert eine andere Userin. Eine Frau spricht dann wohl sogar aus eigener Erfahrung: „Die Leute verstehen nicht, was es bedeutet solch ein Trinkgeld zu bekommen. Ja, das Geld ist toll, aber das Gefühl zu bekommen, eine andere Person denkt an dich, ist einfach nur wundervoll.“

Wie Fox Nashville weiter schreibt, ist Doug Barlow passionierter Jeep-Fahrer und Teil der Sumner County Jeep Crew. Diese haben sich auf Facebook* drei Verhaltensregeln auf die Fahne geschrieben. Erstens: Sei nett und höflich. Zweitens: Keine Hassreden und kein Schikanieren. Und drittens: Respektiere jedermanns Privatsphäre. Dass er das Video später in den sozialen Medien verbreitet hatte, dürfte durchaus mit dem Pizza-Lieferanten abgesprochen sein. Von daher: Kein Verstoß gegen Regel Nummer drei. Und Barlow hat für das Posten auch eine gute „Ausrede“ parat: „Nicht alle von uns sind so privilegiert wie wir. Seine Reaktion auf dem Video hat mich einfach so berührt.“ *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Kommentare