1. tz
  2. Welt

„Verletzt Genfer Konvention“: Empörung über Pizza Florida und Pizza Hansa in Meck-Pomm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Miriam Haberhauer

Kommentare

Ein Hamburger ist zu Besuch in Mecklenburg-Vorpommern und entdeckt Grausiges: Pizzen mit Mandarinen, Ananas und Frikadelle. Auf Twitter teilt er seine Entdeckung.

München – Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Mecklenburger Seenplatte, den Ostsee-Inseln und den Hansestädten ist das nordöstlichste Bundesland Deutschlands bei vielen ein beliebtes Reiseziel. Doch bei der kulinarischen Entdeckung, die ein Twitter-User jetzt machen musste, dreht sich einem der Magen um.

Kulinarische Entdeckung in Mecklenburg-Vorpommern: Twitter angeekelt von Pizza Florida und Pizza Hansa

An Pizza Hawaii scheiden sich bekanntlich die Geister. Aber die Pizzen, die einem Touristen in Norddeutschland angeboten wurden, klingen einfach nur widerlich. „Seit drei Tagen im tiefsten Mecklenburg-Vorpommern und was Pizza angeht, drehen die hier komplett am Zeiger“, schreibt der User auf Twitter. Dazu postet er zwei Screenshots einer Speisekarte. Im Angebot: einmal die Pizza Hansa mit Frikadelle und Zwiebeln. Oder für Obstliebhaber: Pizza Florida mit Putenfleisch, Ananas, Mandarinen und Mais.

Totale Geschmacksverirrung, urteilt die Twitter-Community. „Ananas auf ner Pizza ist ja schon n Verbrechen, aber für Mandarinen sollte der/die Verantwortliche lebenslänglich bekommen“, kommentiert ein entsetzter User. Ein anderer stimmt ihm zu: „Mandarinen auf einer Pizza sind hands down das widerlichste, was ich je gelesen habe“. Noch drastischer urteilt ein anderer: „Pizza Florida fällt einfach unter Verletzungen der Genfer Konvention“.

Schlimmer geht immer – aber auch teurer

Keiner der User scheint von dem mutigen Gastro-Experiment überzeugt. „Fetakäse, diese Barbaren!“, empört sich ein Nutzer. Nur eine einzige positive Sache findet die Twitter-Community an der ganzen Geschichte: Die Preise sind ungewohnt niedrig für eine Pizza. „Preise noch von 1989“, stellt ein User erstaunt fest. „6,50€ – dafür bekommst du in Hamburg ja nicht mal ein Stück für“, meint ein anderer. Bei diesen Pizza-Belägen eigentlich kein Wunder.

Ähnlich schlimm scheint es in Münster zuzugehen: Ein Nutzer berichtet von „Pizza mit Camembert und Preiselbeeren“ und löst damit Fassungslosigkeit bei so manchem Nutzer aus: „Welcher gotttlose Imbissmann hat sich das denn einfallen lassen?“ Auch im Pizzaland Italien sorgt ein spezieller Belag im Supermarkt für Diskussionsbedarf. (mlh)

Auch interessant

Kommentare