Raub in Neuss

Dreister Überfall: Duo raubt Ehepaar seltene Pokémon-Karten - sie sind von großem Wert

Pokémon-Karten sind total im Hype - so sehr, dass manche dafür gar kriminell werden. Das musste ein Ehepaar in Neuss nun miterleben.

Neuss - Pokémon-Karten haben einen totalen Hype. Die Sammelkarten werden aktuell online teils zu hohen Preisen gehandelt. Viele wollen die begehrten Sammelkarten, mit denen die meisten eigentlich eher ihre Kindertage anstatt eine Geldanlage verbinden, ergattern. Auch deshalb löste ein spezielles Happy Meal von McDonald‘s kürzlich einen verrückten Hype aus.

Was begehrt ist, lockt aber auch mal dreiste Diebe an. Das musste ein Ehepaar in Neuss nun miterleben. Dieses hatte nämlich einige seltene Karten online zum Verkauf angeboten und sich am Donnerstagabend (22. April) gegen 20.30 Uhr auf einem Parkplatz mit einem Interessenten getroffen. Wie die Polizei berichtet, soll es um 16 Karten gegangen sein, die einen „hohen Wert“ haben sollen.

Pokémon-Karten-Raub in Neuss: Polizei fahndet nach den Tätern

Bei dem Treffen blieben die beiden im Auto sitzen. Der Mann wollte, dass das Ehepaar die Karten rausgibt, um sie außerhalb des Wagens anschauen zu können. Als der Verkäufer dies nicht wollte, kam es demnach zu einem Streit. Plötzlich tauchte ein zweiter Mann auf und attackierte den im Wagen sitzenden Mann. Der andere schnappte sich die Tüte mit den Karten. Dann flohen die Täter. Den entstandenen Schaden gibt die Polizei im vierstelligen Bereich an - so wertvoll sollen die Sammelkarten gewesen sein.

Die Polizei sucht nun nach den beiden Tätern. Den Kaufinteressent beschreiben die Beamten als etwa 25 Jahre alt, circa 185 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Auch der Mittäter soll um die 25 Jahre alt gewesen sein. Er war allerdings von eher schlanker Statur, hatte blonde Haare und trug eine Basecap sowie einen schwarz-weißen Pullover. Die beiden flohen laut Polizei in einem silbernen Kleinwagen. (han/dpa)

Nicht nur die Sammelkarten, auch die App Pokémon Go erlebte im Corona-Jahr mal wieder einen Aufschwung.

Rubriklistenbild: © Nestor Bachmann / dpa

Auch interessant

Kommentare