Als private Feier getarnt:

Polizei verhindert Skinhead-Konzert

Mehringen/Magdeburg - Die Polizei hat am Samstagabend in Mehringen in Sachsen-Anhalt ein Skinhead-Konzert mit mehr als 300 Teilnehmern verhindert. Dabei seien fünf Beamte verletzt worden

Das Konzert sei als private Feier getarnt gewesen. Beamte seien mit Flaschen beworfen worden, sie setzten daraufhin Pfefferspray ein. Konzertbesucher richteten erheblichen Sachschaden an. Die Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruch und Beleidigung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann stirbt bei Explosion eines Fahrkartenautomaten: Polizei nimmt Verdächtige fest
Mann stirbt bei Explosion eines Fahrkartenautomaten: Polizei nimmt Verdächtige fest
Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
Ferrari-Fahrer platzt Reifen auf Autobahn - Insassen verbrennen im Auto
Ferrari-Fahrer platzt Reifen auf Autobahn - Insassen verbrennen im Auto
Würgeschlange verbeißt sich in Kleinkind und drückt zu - dann wird der Opa zum Helden
Würgeschlange verbeißt sich in Kleinkind und drückt zu - dann wird der Opa zum Helden

Kommentare