Um Zeit zu sparen

Postbote verbrennt 700 Briefe

Möfling - Ein Briefträger in Österreich hat rund 700 Briefe angezündet. Er habe seine Tour abkürzen wollen, um schneller nach Hause zu kommen.

Ein Briefträger in Österreich hat rund 700 Briefe angezündet. Er habe seine Tour abkürzen wollen, um schneller nach Hause zu kommen, berichteten die „Niederösterreichischen Nachrichten“ (Mittwoch). Ein Anwohner habe das Feuer in einem Wald bei Wien bemerkt, herbeigerufene Einsatzkräfte stießen auf den ungewöhnlichen Brandherd. Der Briefträger sei sofort entlassen worden, zitierte die Zeitung einen Sprecher der Österreichischen Post. Rund ein Viertel der verbrannten Briefe kann wohl noch zugestellt werden - sie sollen samt Entschuldigungsschreiben bei den Empfängern ankommen.

dpa

Rubriklistenbild: © mzv-tz

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare