Pro und Kontra: Diskussionen um die Legalisierung von Cannabis weltweit

+
Die Legalisierung von Cannabis wird heiß diskutiert. In Deutschland verbietet das Betäubungsmittelgesetz den Besitz, Anbau und Handel der Droge.

Die einen sind von der heilenden Wirkung der Hanfpflanze überzeugt, die anderen sprechen sich strikt gegen die Legalisierung von Cannabis aus. Die Gesetzeslage ist weltweit sehr unterschiedlich. Hier lesen Sie, wo der Konsum von Marihuana erlaubt ist und welche schädlichen Folgen er haben kann.

In Deutschland aus gutem Grund verboten

Die Rechtslage hierzulande ist klar: Wer Cannabis besitzt, anbaut oder gar damit handelt, verstößt gegen das Betäubungsmittelgesetz. Es drohen eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft. Das Verfahren kann dann eingestellt werden, wenn der Konsument mit einer „geringen Menge“ der Droge erwischt wird. Die Toleranzgrenze ist von Bundesland zu Bundesland verschieden: In Bayern liegt sie bei maximal sechs Gramm, in Nordrhein-Westfalen dagegen bei zehn.

Für das Betäubungsmittelgesetz gelten zwei Ausnahmen:

  1. Der reine Konsum  von Marihuana ist erlaubt – Sie machen sich zum Beispiel nicht strafbar, wenn Ihnen ein Freund in einer Runde einen Joint reicht und Sie daran ziehen.
  2. Für medizinische Zwecke darf Cannabis verwendet werden.

Schmerzmittel auf Basis von Cannabis sind mittlerweile in Deutschland zugelassen. Bestraft werden Sie aber auch, wenn Sie beim Arzt falsche Angaben machen, um an die Medikamente zu kommen. Zu Recht, denn der Konsum kann bleibende Schäden hinterlassen:

  • Cannabis kann süchtig machen: Die Betroffenen verlieren die Kontrolle über das eigene Leben.
  • Das Risiko, eine Psychose zu entwickeln, erhöht sich.
  • Die Droge wirkt sich negativ auf Aufmerksamkeit, Kurzzeitgedächtnis und Lernvermögen aus.

Coffeeshops in den Niederlanden und Milliardengeschäft in den USA

Die Niederlande, und vor allem Amsterdam, gelten zwar als Kiffer-Paradies – der Anbau, Verkauf und Konsum von Haschisch oder Marihuana sind allerdings auch dort gesetzlich verboten. Die Coffeeshops werden von der Regierung seit 1976 geduldet. Ihre Betreiber verpflichten sich dazu, strenge Auflagen zu erfüllen: Jeder Kunde darf pro Tag nur fünf Gramm Haschisch kaufen und Minderjährige haben keinen Zutritt. Außerdem dürfen die Shops keine Werbung betreiben.

In den USA ist die Gesetzeslage von Bundesstaat zu Bundesstaat verschieden. In 23 von 50 US-Bundesstaaten ist Cannabis zu medizinischen Zwecken oder sogar komplett legalisiert. In Colorado zum Beispiel darf jeder US-Bürger, der über 21 Jahre alt ist, Marihuana und Haschisch kaufen – auch in Form von Keksen und Schokolade. Hier boomt das Geschäft mit Cannabis. In Denver eröffnen bereits mehr Haschischläden als Starbucks Filialen.

Legalisierung von Cannabis in Uruguay

In Uruguay wird Cannabis seit diesem Jahr gewerblich angebaut. Ab kommendem Jahr soll die Droge in Apotheken verkauft werden – sowohl zu medizinischen Zwecken als auch für den Freizeitgebrauch. Die Regierung hofft, so dem Drogenmissbrauch vorzubeugen und die organisierte Kriminalität zu verringern.

Drogenbosse verdienen ihr Geld jedoch mit harten Drogen und nicht mit Cannabis. Eine Legalisierung dürfte sie also wenig beeindrucken. Wenn Marihuana jedoch legal ist, sinkt die Hemmschwelle, härteren Stoff wie Kokain auszuprobieren. Zudem steigt das Unfallrisiko im Straßenverkehr und bei der Arbeit an Maschinen. Haschisch schwächt die Konzentration und Aufmerksamkeit extrem.

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare