Prozess: Kind im Drogenrausch totgeprügelt

+
Der Angeklagte sitzt mit gesenktem Kopf im Landgericht in Hildesheim.

Hildesheim - Im Drogenrausch prügelte er den kleinen Sohn seiner Freundin stundenlang zu Tode: Wegen Mordes an Julian (5) muss sich seit Montag sein Ziehvater verantworten.

Die Anklage wirft dem arbeitslosen Maurer Mord vor. Er soll Julian nach dem Konsum von Amphetaminen in der Nacht zum 17. August über Stunden hinweg mit Schlägen schwer misshandelt und totgeschlagen haben. Der Angeklagte hat die Taten gestanden. Vor Gericht wollte er sich nicht zu den Vorwürfen äußern.

Am Montag wollte die Mutter des kleinen Julian vor Gericht aussagen. Laut dem richterlichen Vernehmungsprotokoll macht der Angeklagte seinen Drogenkonsum für sein Handeln verantwortlich. Er konsumiert seit drei Jahren Speed und war niemals länger als zwölf Stunden ohne die Droge ausgekommen. Am Tattag sei er von dem Fünfjährigen provoziert worden. Julian war an inneren Blutungen gestorben.

Nach seinem Tod hatte der Beschuldigte den Leichnam des Kindes in Müllsäcke verpackt und in einer Garage in der Nähe des Tatorts versteckt. Der Mann soll den Fünfjährigen bereits vor der Tat mehrfach aus nichtigem Anlass heftig geschlagen haben. Ihm wird vorgeworfen, aus niedrigen Beweggründen gehandelt zu haben.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Gaga oder genial? Diese Tchibo-Produkte bringen einen zum Lachen
Gaga oder genial? Diese Tchibo-Produkte bringen einen zum Lachen

Kommentare