Prozess: Kind im Drogenrausch totgeprügelt

+
Der Angeklagte sitzt mit gesenktem Kopf im Landgericht in Hildesheim.

Hildesheim - Im Drogenrausch prügelte er den kleinen Sohn seiner Freundin stundenlang zu Tode: Wegen Mordes an Julian (5) muss sich seit Montag sein Ziehvater verantworten.

Die Anklage wirft dem arbeitslosen Maurer Mord vor. Er soll Julian nach dem Konsum von Amphetaminen in der Nacht zum 17. August über Stunden hinweg mit Schlägen schwer misshandelt und totgeschlagen haben. Der Angeklagte hat die Taten gestanden. Vor Gericht wollte er sich nicht zu den Vorwürfen äußern.

Am Montag wollte die Mutter des kleinen Julian vor Gericht aussagen. Laut dem richterlichen Vernehmungsprotokoll macht der Angeklagte seinen Drogenkonsum für sein Handeln verantwortlich. Er konsumiert seit drei Jahren Speed und war niemals länger als zwölf Stunden ohne die Droge ausgekommen. Am Tattag sei er von dem Fünfjährigen provoziert worden. Julian war an inneren Blutungen gestorben.

Nach seinem Tod hatte der Beschuldigte den Leichnam des Kindes in Müllsäcke verpackt und in einer Garage in der Nähe des Tatorts versteckt. Der Mann soll den Fünfjährigen bereits vor der Tat mehrfach aus nichtigem Anlass heftig geschlagen haben. Ihm wird vorgeworfen, aus niedrigen Beweggründen gehandelt zu haben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 
Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 
Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden
Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Kommentare