Rabiate Methode

Räuber reißen mit Traktor Geldautomat aus Bank

+
Räuber haben mit einem Traktor einen Geldautomaten aus der Bank gerissen.

Vettweiß - Immer wieder haben es Räuber auf Geldautomaten abgesehen. Nun haben Täter eine neue Methode eingesetzt.

Brachiale Räuber haben mit einem Traktor einen Geldautomaten aus einer Bank in Nordrhein-Westfalen gerissen. Die vier Täter verwüsteten dabei am Morgen den Vorraum der betroffenen Sparkassen-Filiale in Vettweiß, wie die Polizei in Düren mitteilte.

Anschließend luden sie den Geldautomaten in einen Kleintransporter und flüchteten, wie aus ersten Zeugenaussagen hervorgehe. Den vermutlich gestohlenen Traktor ließen sie zurück. Die Polizei versucht, den Besitzer zu ermitteln.

Anwohner berichteten der Polizei von mehreren maskierten Räubern. Wie viel Geld sie erbeuteten, war zunächst unklar.

Auch die Serie der Sprengattacken auf Geldautomaten reißt in Nordrhein-Westfalen nicht ab. Unbekannte Täter leiteten am Donnerstagmorgen in Baesweiler bei Aachen Gas in einen Geldautomaten ein, teilte die Polizei in Aachen mit. Anwohner hörten die Explosion und alarmierten die Polizei. Die Täter flüchteten. Ob sie Geld erbeuteten, war zunächst unklar.

Nordrhein-Westfalen wird schon seit längerer Zeit von Banden heimgesucht, die Geldautomaten in die Luft jagen. Das Landeskriminalamt hat 2016 schon mehr als 20 Angriffe auf Geldautomaten registriert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Familientragödie: Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden
Familientragödie: Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt
Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.