Raubüberfälle auf Drogeriemärkte geklärt

Mit diesem Phantombild suchte die Polizei nach dem Räuber

Fürstenfeldbruck - Die Polizei hat in Berlin einen Räuber festgenommen, der zehn Drogeriemärkte in Bayern und anderen Bundesländern überfallen haben soll.

Der 39-Jährige aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck habe sich stets nach Ladenschluss einsperren lassen, die Angestellten mit einer Schreckschusspistole bedroht und Geld gefordert, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Mittwoch in Ingolstadt mit. Insgesamt erbeutete er bei den Überfällen mindestens 50 000 Euro. Die Polizei hatte unter anderem mit einem Phantombild nach dem 39-Jährigen gesucht, gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Spezialkräfte nahmen den mutmaßlichen Täter am Dienstag fest.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare