Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Raubüberfall - Täter auf Flucht getötet

Köln - Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Apotheke in Köln ist der Täter auf der Flucht von der Polizei erschossen worden. Er selbst trug nur eine unechte Waffe bei sich.

Der Mann habe eine Gaspistole bei sich getragen, die einer scharfen Schusswaffe “täuschend echt“ nachgebildet gewesen sei, teilte die Kölner Polizei am Montagabend mit. Er habe die Waffe in der Hand gehalten. Polizeibeamten hätten den Flüchtigen kurz nach dem Überfall in der Nähe des Tatorts gestellt. Dann sei es “zu Schussabgaben“ der eingesetzten Beamten gekommen, erklärte die Polizei weiter. Der Täter sei tödlich getroffen worden.

Unter Leitung der Kölner Staatsanwaltschaft wurde eine Ermittlungskommission eingerichtet. Der Mann konnte bislang nicht identifiziert werden. Der Täter hatte die Apotheke am späten Nachmittag mit einer Sonnenbrille und einer weißen Kappe betreten. Mit vorgehaltener silberfarbener Pistole forderte er Bargeld und flüchtete mit mehreren hundert Euro Beute. Die Angestellten zeigten der Polizei, in welche Richtung der Mann geflüchtet war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bei seiner Beerdigung: Verstorbener bringt Trauergäste mit Botschaft zum Lachen
Bei seiner Beerdigung: Verstorbener bringt Trauergäste mit Botschaft zum Lachen
Russische Kinder spielen an Straße - plötzlich regnet es Körperteile vom Himmel
Russische Kinder spielen an Straße - plötzlich regnet es Körperteile vom Himmel
Lotto-Millionärin inzwischen noch reicher - dank Fotos, die noch mehr zeigen als dieses
Lotto-Millionärin inzwischen noch reicher - dank Fotos, die noch mehr zeigen als dieses
Foto wurde Internet-Hit: Seltsames Detail - viele entdeckten es erst spät
Foto wurde Internet-Hit: Seltsames Detail - viele entdeckten es erst spät

Kommentare