Festnahme bestätigt

Verdacht auf Raubmord: Mädchen (15) sticht wohl brutal auf Frau ein - Erste Details bekannt

Eine unfassbare Tat ereignete sich nun in Ravensburg. (Symbolbild)
+
Eine unfassbare Tat ereignete sich nun in Ravensburg. (Symbolbild)

Eine Frau wird an einem Bahnhof in Ravensburg mit einem Messer attackiert, sie erliegt kurz darauf ihren schweren Verletzungen. Nun wurde ein erst 15 Jahre altes Mädchen festgenommen.

Ravensburg - Es ist eine furchtbare Entdeckung, die ein Anwohner am Dienstagabend gemacht hatte. Eine 62 Jahre alte Frau ist in Ravensburg mit tödlichen Verletzungen in der Nähe des Bahnhofs gefunden worden. Am Mittwoch erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst, dass die Frau durch Gewalteinwirkung ums Leben kam. Am Mittwoch vermeldete die Polizei dann eine Festnahme. Wie die Beamten nun erklären, handelt es sich bei der festgenommenen Person um ein 15-jähriges Mädchen.

Ravensburg: Mädchen sticht offenbar auf Frau ein - Anwohner findet schwer verletzte Frau am Bahnhof

„Im Laufe der Ermittlungen verdichteten sich die Hinweise auf eine Täterschaft der Person, die derzeit vernommen wird“, erklärte die Polizei noch am Mittwoch. Zu diesem Zeitpunkt scheint sich der Tatverdacht gegen die festgenommene Person bereits verdichtet zu haben. Ermittler gehen nun davon aus, dass die Frau Opfer eines Raubmordes wurde. Die Polizei ist dem Mädchen demnach durch die Auswertung von Überwachungsaufnahmen auf die Spur gekommen. Ein Jugendsachbearbeiter habe dann den Hinweis auf die 15-Jährige gegeben.

Das Mädchen habe es demnach vermutlich auf die Handtasche seines Opfers abgesehen. Der Teenager habe bei der Tat ein Messer benutzt und die 62-Jährige, die zu diesem Zeitpunkt von der Arbeit nach Hause unterwegs war, angegriffen. Trotz der sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen durch Polizeibeamte verstarb das Opfer an schweren Verletzungen im Halsbereich innerhalb kurzer Zeit. Wie die Polizei am Donnerstag weiter erklärt, ist die Tatverdächtige bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Sie hatte erst jüngst eine Haftstrafe unter anderem wegen Raubes verbüßt. Das Mädchen soll im Lauf des Nachmittags einem Haftrichter vorgeführt werden.

Ravensburg: Teenager schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten - nun wird 15-Jährige Haftrichter vorgeführt

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei weiterhin die Bevölkerung um Hilfe. Noch immer fehlt die Oberbekleidung der Tatverdächtigen, die sie zur Tatzeit getragen hat. Auf der Strecke zwischen Bahnhof Ravensburg und Löwenplatz Weingarten hat sich die Jugendliche eines dunklen Nike-Kapuzenpullovers mit hellen Streifen an den Ärmeln entledigt. Sachdienliche Hinweise zu dem Kleidungsstück nimmt die Kriminalpolizei Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0 entgegen.

Ein ebenfalls erst 15 Jahre altes Mädchen stand 2019 im Verdacht, ihren kleinen Bruder umgebracht zu haben. Die 15-jährige Oliwia soll in Detmold ihren schlafenden Halbbruder (3) getötet haben.

Auch interessant

Kommentare