Klub färbt ganze Homepage schwarz

Regionalliga-Stadionsprecher stirbt beim Schneeräumen - Große Trauer: „Wir sind alle geschockt“

Hans-Dieter Paschköwitz
+
Hans-Dieter Paschköwitz (r.) galt als Vereinslegende - auf diesem Foto aus dem Jahr 2010 interviewt er den damaligen Spieler Marcel Stiepermann.

Ein Fußball-Regionalligist trauert um die „gute Seele“ des Vereins: Hans-Dieter Paschköwitz ist am Sonntag unter dramatischen Umständen gestorben.

Rheda-Wiedenbrück - Große Trauer in der Fußball-Regionalliga West: Hans-Dieter Paschköwitz ist tot. Er war beim Viertligisten SC Wiedenbrück nicht nur Stadionsprecher, sondern galt auch als „gute Seele“. Die schlimme Nachricht verbreitete der Klub am Sonntag (7.2.) über die sozialen Medien. „Uns hat heute eine unfassbar traurige Nachricht erreicht: Hans-Dieter Paschköwitz ist heute morgen leider gestorben“, heißt es in dem Instagram-Posting des Vereins.

Hans-Dieter Paschköwitz ist tot - Große Trauer beim SC Wiedenbrück

Der Klub schreibt: „‚Paschi‘ ist bei uns schon eine sehr lange Zeit im Verein und als Stadionsprecher, Betreuer und gute Seele unserer 1. Mannschaft aktiv. Paschi hatte immer ein offenes Ohr für alle Beteiligten unseres SCW und nahm sich immer sehr gerne Zeit für jeden Einzelnen. Aber auch für den ein oder anderen Spaß war Paschi immer zu haben und wird uns allen schmerzlich fehlen.“

Offensichtlich war Paschköwitz im Verein und dessen Umfeld außerordentlich beliebt. Der SC Wiedenbrück schreibt weiter: „Wir werden dich vermissen und du bleibst immer ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Schwarz-Blauen Farben und vor allem in unseren Herzen!“

Auf der Homepage des SC Wiedenbrück war am Montag als Startseite ein schwarzer Hintergrund mit der folgenden Schrift zu sehen: „Der SC Wiedenbrück trauert um Hans – Dieter Paschköwitz † 07.02.2021“

Hans-Dieter Paschköwitz ist tot - Er erlitt Herzinfarkt beim Schneeräumen

Die Todesumstände sind dramatisch: Wie die Neue Westfälische berichtet, erlitt Paschköwitz einen Herzinfarkt beim morgendlichen Schneeräumen, dem er erlag. Er wurde nur 59 Jahre alt. „Wir sind alle geschockt“, erklärt SC-Wiedenbrück-Vorstand Michael Reinker.

Auch andere Vereine wie der SC Verl aus der 3. Liga und der FSC Rheda kondolieren über die sozialen Medien. Verl schrieb am Sonntag: „Paschi, langjähriger Stadionsprecher und Betreuer bei unserem Nachbarn SC Wiedenbrück, ist heute verstorben. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie, sowie dem SC Wiedenbrück. Paschi, Ruhe in Frieden.“ Unter dem Posting würdigt ein Nutzer den Verstorbenen mit emotionalen Worten: „Ein Freund des Fußballs, ein Sportsmann erster Klasse.“ Kürzlich mussten Fans auch von einem beliebten Sport-Reporter Abschied nehmen. (lin)

Auch interessant

Kommentare