Rettungsgroßeinsatz wegen Pfefferspray auf Nikolausfeier

+
169 Einsatzkräfte kamen zur Einsatzstelle

Bad Iburg - Beim Einsatz von Pfefferspray bei einer Auseinandersetzung auf einer Nikolaus-Tanzparty in Bad Iburg (Lkr. Osnabrück) sind in der Nacht zu Sonntag 15 Besucher verletzt worden.

Zur Einsatzstelle kamen 169 Rettungskräfte, wie die Polizei mitteilte. “Uns wurde eine Vielzahl von Verletzten gemeldet, daher haben wir dort eine große Zahl von Einsatzkräften zusammengezogen“, sagte eine Polizeisprecherin auf dapd-Anfrage. Wegen Augenreizungen und anderen Verletzungen mussten zwölf Menschen in Krankenhäuser gebracht werden. Drei weitere Verletzte wurden ambulant behandelt. Bislang ist unklar, wer den Reizstoff auf der mit 600 Gästen besuchten Veranstaltung einsetzte und warum.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“

Kommentare