1. tz
  2. Welt

Rewe, Edeka und andere: Allerheiligen - Hier können Sie auch heute in München Lebensmittel einkaufen

Erstellt:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Einkäufe in einem Einkaufswagen.
Auch am Feiertag gibt es die Möglichkeit Lebensmittel zu kaufen. © dpa/Fabian Sommer

In einigen Bundesländern wird heute der Feiertag Allerheiligen begangen. Das bedeutet: Supermärkte, wie Lidl, Edeka und Rewe haben zu. Die Möglichkeit einzukaufen, gibt es aber dennoch.

München - Allerheiligen ist in diesem Jahr einer der wenigen Feiertage der nicht auf ein Wochenende fällt. In Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland ist das Wochenende durch den Feiertag verlängert. Sicherlich überwiegt die Freude über den freien Tag, aber wer verschwitzt hat einkaufen zu gehen, wird fluchen. Die meisten Läden und Supermärkte bleiben heute zu - aber: nicht alle.

Lidl, Rewe, Edeka & Co.: Notfall-Einkäufe sind möglich

In einigen Bahnhöfen und Flughäfen haben die Supermärkte trotz Feiertag ihre Türen geöffnet. So auch im Münchner Hauptbahnhof. Hier kann unter anderem bei Rewe und Edeka eingekauft werden. Auch im Ostbahnhof gibt es die Möglichkeit im Edeka Lebensmittel zu kaufen. Nicht nur an den Bahnhöfen, auch am Münchner Flughafen können Notfall-Einkäufe getätigt werden. Der Edeka dort hat bis 20 Uhr geöffnet.

Statt Supermarkt: Alternativen zum Lebensmittel kaufen

Lieferdienste bieten eine bequeme Möglichkeit ohne selbst das Haus oder die Wohnung verlassen zu müssen, an Lebensmittel zu kommen. Die Anbieter Gorillas und Getir liefern Produkte aus dem Supermarkt direkt bis vor die Haustür. Und Lieferando bringt das Essen vom Lieblings-Italiener. Tankstellen, Kioske und Hofläden haben auch an Feiertagen geöffnet. Allerdings können die Öffnungszeiten abweichen. Wem das alles zu umständlich ist, der kann auch einfach ins Restaurant zum essen gehen. Gastronomiebetriebe dürfen auch an Feiertagen Gäste empfangen und bedienen.

In Bayern gilt an gesetzlichen Feiertagen das so genannte Ladenschlussgesetz des Bundes. Es schreibt vor, dass Läden an Feiertagen geschlossen sein müssen. Gleichzeitig gibt es aber eine Vielzahl an Ausnahmen, die beispielsweise für Bäckereien und Apotheken gelten. Ab morgen ist dann alles wieder normal. Der nächste Feiertag in Bayern ist dann erst wieder der 1. Weihnachtsfeiertag im Dezember.

Auch interessant

Kommentare