„Der geilste Einkaufszettel ever“

Mehr als 20.000 Likes! Einkaufszettel-Fund im Rewe geht durch die Decke

Ein Einkaufszettel.
+
Der Einkaufszettel-Post eines Twitter-Users sammelte bereits mehr als 20.000 Likes. (Screenshot)

Beim Einkaufen stoßen Menschen immer wieder witzige Geschichten. Ein Twitter-User hat nun einen skurrilen Einkaufszettel gefunden, der viral ging.

München - „Heute im REWE aufm Fußboden gefunden.“ Mit diesen einfachen Worten postete der Twitter-User „T0rt3n5pitz3“ am vergangenen Samstag (14. August) einen Einkaufszettel. So weit, so normal. Wenige Tage später hat sein Beitrag bereits mehr als 20.000 Likes gesammelt und wurde über 800 Mal geteilt, sowie auf diversen Social-Media-Plattformen verbreitet. Doch was ist der Grund dafür, dass ein Einkaufszettel so viral geht?

Rewe: Einkaufszettel-Fund geht durch die Decke

Die Liste mit den zu besorgenden Artikeln scheint zunächst klar strukturiert und in zwei Teile aufgeteilt. Unter der Überschrift „Essen“ gerät man allerdings bereits das erste Mal ins Schmunzeln. Denn: Auf der Liste finden sich keine Lebensmittel, mit denen man eine ausgewogene, gesunde Hauptmahlzeit zubereiten könnte. Stattdessen stehen zahlreiche Snacks und Süßigkeiten auf dem Einkaufszettel: Kekse, Eis, Maoam, Pickup und als Highlight „Köriwurstchips“.

Letzteres ist wohl der Hauptgrund für die enorm vielen Likes. „Köriwurst ist falsch geschrieben!“, moniert eine aufgeweckte Twitter-Nutzerin sofort. Eine weitere Userin schreibt: „Ich bin ein bisschen verliebt in die Schreibweise der Köriwurstchips.“

Der untere Teil des Einkaufszettels sorgt im Thread unter dem Beitrag ebenfalls für Begeisterung. Unter der Überschrift „Gesund“ sind dort nämlich Bananen vermerkt. „Das unter ‚gesund‘ ist gar nicht zum Essen bestimmt. Nur fürs Gewissen. Kenn ich“, kann ein Twitter-Nutzer den Verfasser der Shoppingliste nachempfinden. „Gut strukturiert“, lobt eine weitere Userin mit lachendem Emoji. Das stößt auf Zustimmung. „Wenn das Geld nicht reicht, kann man das Unwichtige einfach unten abreißen“, weiß ein Mann mit zwinkerndem Auge.

„Der geilste Einkaufszettel ever“: Twitter-Post geht viral

„Das ist der geilste Einkaufszettel ever“, ist gleich mehrfach unter dem Post zu lesen. Unklar bleibt allerdings, von wem die Liste stammt. Der Großteil der antwortenden Twitter-User vermutet Kinder, beziehungsweise Jugendliche hinter dem Einkaufszettel. „Wahrscheinlich zwei Heranwachsende die von Ihren Eltern sieben Tage allein daheimgelassen wurden mit 100€ Einkaufshilfe aufm Küchentisch“, mutmaßt einer der Nutzer. Gerade in der Urlaubszeit ist das nicht abwegig.

Klar ist jedoch, dass der Einkaufszettel-Post einigen Menschen ein großes Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Und als Inspiration diente er obendrein auch noch: „Fahre jetzt zu Rewe, wollte erst einen Einkaufszettel schreiben, aber ich übernehme einfach diesen. Danke“, ist die Antwort mit den meisten Likes. (ph)

Auch interessant

Kommentare