1. tz
  2. Welt

Rewe-Mitarbeiter zeigt epischen Pfandbon - „Ich hasse Menschen“

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Ein wahrlich epischer Pfandbon von Rewe ist in einem Internet-Forum aufgetaucht. Der Mitarbeiter kann auf Rückfrage auch nicht alle Rätsel auflösen.

Köln - Ein wahrlich epischer Pfandbon sorgt bei Reddit für Staunen. Gepostet hat ihn ein User, der nach eigenen Angaben in einem Getränkemarkt arbeitet. Überprüfen lässt sich das zwar nicht, da die Nutzung der Plattform anonym ist, auf einen Fake deutet aber auch nichts hin.

Rewe-Kunde gibt Pfand für 294,51 Euro ab

Der Zettel zeigt, dass ein Rewe-Kunde sage und schreibe 294,51 Euro für sein Pfand kassiert hat. „Ich arbeite im Getränkemarkt. Ich hasse Menschen“, schreibt der Reddit-Nutzer dazu. Das recht unscharfe Foto habe seine Kollegin aufgenommen. Offenbar konnte sie es selbst kaum glauben, dass jemand auf so einen hohen Pfandbon kommt - und er hat sich entschieden, den bemerkenswerten Zettel der Öffentlichkeit zu zeigen.

Rewe Pfandbon
Der Rewe-Pfandbon beläuft sich auf 294,51 Euro. © Reddit

„Ach du scheiße ...“, heißt es prompt in einer Reaktion. „Wie lange muss man denn sammeln, damit man so viel Pfandflaschen hat? Angenommen jede Flasche hat 25ct Pfand, dann sind das mehr als 1100 Flaschen, wenn ich mich nicht verrechnet habe.“ Der Rewe-Mitarbeiter gibt Auskunft: „Knapp 20 Kisten und 8 oder 9 Säcke mit Flaschen.“

Rewe-Kunde ist für Belegschaft wohl alter Bekannter

Auf tz.de-Nachfrage nennt er bereitwillig Details - kann aber selbst nicht jedes Rätsel um den Pfandbon aufklären. Demnach arbeite er in einem Getränkemarkt in NRW und verrät auch die Stadt, will aber lieber anonym bleiben und nicht zu viele Details nennen. Dass es sich um einen Rewe handelt, ist dem originalen Reddit-Foto zu entnehmen.

Der Mann, der für den langen Pfandbon gesorgt hatte, ist demnach ein alter Bekannter bei der Rewe-Belegschaft. „Der Kunde, der das abgegeben hat, ist allgemein bekannt dafür, viel Pfand abzugeben, idR ~150€“, erklärt der Mitarbeiter. „Wir wissen nicht, ob er einfach so lange sammelt oder es von z. B. seiner Arbeitsstelle kommt.“

Sein „Ich hasse Menschen“ war dann wohl auch nicht komplett ernst gemeint. Es ist schließlich sein Job, aber: „Das ‚Ich hasse Menschen‘ war in dem Moment mehr darauf bezogen, dass es für uns immer eine Riesen-Arbeit ist, uns um das Leergut zu kümmern. Einer muss ständig an der Kasse sein, einer muss das Leergut machen, im Laden muss auch was gemacht werden ... Wenn dann so viel Leergut auf einmal kommt, ist das ganz schön kompliziert, wenn man nur zu zweit arbeitet.“ Wie viel Pfand darf man eigentlich auf einmal abgeben? Bei Kaufland haben unsere Kollegen unlängst nachgefragt. (lin)

Auch interessant

Kommentare