Rückruf-Aktion

Rewe warnt: Glasscherben in Sauerkirschen

Köln - Wegen möglicher Glasscherben hat eine Herstellerfirma Sauerkirschen zurückgerufen, die in Rewe-Supermärkten vertrieben werden.

Betroffen seien „ja! Sauerkirschen, entsteint, gezuckert, 720 ml“, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Juli 2017, wie das Bundesverbraucherministerium am Donnerstag auf „lebensmittelwarnung.de“ mitteilte. Glasscherben in einzelnen Gläsern seien nicht auszuschließen. Der ungarische Hersteller Gloster habe das Produkt in den belieferten Märkten aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden könnten gekaufte Ware im jeweiligen Markt zurückgeben und bekämen das Geld zurück, bestätigte ein Rewe-Sprecher in Köln.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
Verdacht auf Salmonellen! Rossmann ruft Babynahrung zurück
Verdacht auf Salmonellen! Rossmann ruft Babynahrung zurück

Kommentare