Schrecklicher Vorfall

Mann soll Ex-Freundin mit Auto zu töten versucht haben

Ein Mann soll in Rheinland-Pfalz versucht haben, seine Ex-Freundin zu überfahren. Mittlerweile ist der 46-Jährige gefasst, bestreitet jedoch die Vorwürfe. 

Rheinland-Pfalz - Mit seinem Auto soll ein Mann in Rheinland-Pfalz einen Mordanschlag auf seine Ex-Freundin begangen haben. Der 46 Jahre alte Mann soll am 15. November seine 43 Jahre alte frühere Partnerin in der Ortschaft Taben-Rodt vorsätzlich mit dem Auto angefahren und dabei schwer verletzt haben, wie die Staatsanwaltschaft Trier am Dienstag mitteilte. Gegen den in Untersuchungshaft genommenen Mann wird jetzt wegen des Verdachts des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Die Frau war von einer Passantin schwer verletzt gefunden worden. Sie konnte sich wegen ihrer Verletzungen an nichts mehr erinnern, weshalb die Polizei zunächst von einem Sturz ausging. Nachdem die behandelnden Ärzte aber durch einen Sturz nicht zu erklärende Verletzungen feststellten, nahm die Polizei Ermittlungen auf und stieß auf den Ex-Freund.

Dieser soll die Frau frontal angefahren haben. Das Auto soll er dann später in die Saar gelenkt haben. Wie die Ermittler weiter mitteilten, bestreitet der Mann die Tatvorwürfe.

Afp

Rubriklistenbild: © dpa / Ca rsten Rehder

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Foto wurde Netz-Hit: Irres Detail - viele entdeckten es erst spät
Foto wurde Netz-Hit: Irres Detail - viele entdeckten es erst spät
Braut bringt ihren toten Vater mit zu ihrer Trauung - makaber oder rührend?
Braut bringt ihren toten Vater mit zu ihrer Trauung - makaber oder rührend?
Knutsch-Selfie mit irrem Detail - viele bemerken es sofort nicht
Knutsch-Selfie mit irrem Detail - viele bemerken es sofort nicht

Kommentare