Streit mit Folgen

Junges Paar ruft Polizei auf den Plan: Absurder Liebesbeweis in der Nacht endet schmerzhaft

Ein Holzherz liegt auf einer roten Unterlage zwischen Rosenblüten
+
Das Symbol der Liebe: Die Polizei erlebte ein Drama mit ganz viel Herz. (Symbolbild)

Ein Pärchen gerät in Streit. Er will sie um keinen Preis verlieren. Also nimmt er sein Herz in die Hand und fordert einen kuriosen Liebesbeweis - doch dieses Ende hätten beide nicht erwartet.

Haßloch - Selten hat das Sprichwort „Wo die Liebe hinfällt“ wohl so perfekt gepasst, wie bei einem jungen Paar, das im rheinland-pfälzischen Haßloch die Polizei auf Trab hielt. Er zählt 22 Jahre, sie 21. Wie lange die beiden schon ein Paar sind, soll nichts zur Sache tun, weil es nicht bekannt ist.

Fraglos aber stellt sie für ihn die ganz große Liebe da. Aber wie sich das in Beziehungen nunmal so entwickelt: Manchmal gibt es Streit. Meistens um Lappalien, seltener um wirklich Handfestes. Und in den allermeisten Fällen wird dann auch schnell wieder alles gut. Die Partner wissen einfach, was sie aneinander haben.

Absurder Liebesbeweis: Er lässt sich für sie von der Dachterrasse hängen

Aber direkt nach solchen Auseinandersetzungen dürstet es vielen schon nach einem echten Liebesbeweis. Das können schon kleine Aufmerksamkeiten sein. Oder das Übernehmen von unangenehmen Aufgaben im Haushalt. Vielleicht auch das Kochen des Lieblingsgerichts der besseren Hälfte. Sich mehr Zeit füreinander zu nehmen. Tja, oder den Partner vor dem Absturz retten.

Womit wir wieder bei unserem jungen Pärchen sind. Auch hier kam es zu einer Meinungsverschiedenheit, die jedoch ein kleines Drama nach sich zog. Denn irgendwann in dieser Nacht von Samstag auf Sonntag entschied er sich, aufs Ganze zu gehen. Also erst einmal auf die Dachterrasse.

Absurder Liebesbeweis: Großes Vertrauen in Handtuch, Geländer und Freundin

Aus irgendeinem Grund hatte der junge Mann ein Handtuch dabei, das er an das Geländer band. Er muss in diesem Moment - vielleicht auch in seiner Verzweiflung - großes Vertrauen gehabt haben. In das Handtuch, das Geländer und seine Freundin. Jedenfalls kletterte er über die Umrandung, hielt sich am Handtuch fest und ließ sich über dem Abgrund nach unten hängen.

Alles war angerichtet, um den ultimativen Liebesbeweis von seiner Partnerin einzufordern. Falls sie ihn nicht mehr liebe, solle sie ihn einfach fallen lassen. Dummerweise blieb ihr jedoch keinerlei Zeit, um zu reagieren. „Ehe die 21-Jährige antworten konnte, übernahm das marode Geländer die Entscheidung“, schrieb die Polizei.

Absurder Liebesbeweis: Sturz endet im Gebüsch mit Prellungen und Schürfwunden

Acht Meter ging es für den 22-Jährigen hinab, zum Glück landete er aber weich. In einem Gebüsch. Somit blieben von dem waghalsigen Manöver nur Prellungen und Schürfwunden.

Womöglich aber auch ein gebrochenes Herz. Denn die Polizei musste auch mitteilen: „Ob die Liebe eine Zukunft hat, blieb offen.“ Irgendwie wäre es dem jungen Glück aber zu wünschen, dass der absurde Liebesbeweis der Beziehung neuen Schwung verleiht. (mg)

Auch interessant

Kommentare