Richtig trinken im Sommer: Dehydration vermeiden

+
Dehydration vorbeugen: Trinken Sie mindestens 1,5 Liter am Tag.

30 Grad im Schatten, die Sonne brennt: Wer an heißen Tagen fit sein will, braucht eine Extraportion Flüssigkeit. Regelmäßiges Trinken ist lebenswichtig. Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihren Durst richtig löschen und einer Dehydration vorbeugen.

Ihr Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser. Darin sind verschiedene Salze wie Natrium, Kalium und Magnesium gelöst. Diese braucht der Körper, um lebenswichtige Funktionen wie zum Beispiel die Atmung aufrecht zu erhalten. Ihr Wasserhaushalt sollte immer ausgeglichen sein, damit alle Funktionen und Prozesse problemlos ablaufen.

Warum trinken im Sommer wichtig ist

Jeder zweite Deutsche trinkt nach einer Emnid-Umfrage zu wenig. Das ist gefährlich – besonders im Sommer. Wenn es draußen heiß ist, startet Ihr Organismus sein Kühlsystem: Sie schwitzen. Durch das Verdunsten des Schweißes gibt Ihr Körper überschüssige Wärme ab und vermeidet somit eine Überhitzung. Sie verlieren dadurch aber auch mehrere Liter Flüssigkeit und lebenswichtige Salze. Füllen Sie Ihre Wasserspeicher nicht schnell genug wieder auf, kommt es zu einem Wassermangel. Man spricht von einer Dehydrierung oder Dehydration.

Gefahr: Dehydration

Auch wenn es viele unterschätzen, ist eine Dehydrierung ernst zu nehmen. Trocknet Ihr Körper aus, verlieren die Körperzellen rund ein Drittel ihrer Wassermenge. Dadurch wird die Zellaktivität in allen Organen erheblich reduziert. Die Gefäße verengen sich, Ihr Körper wird schlecht durchblutet. Eine Dehydration macht sich bemerkbar durch Schwindel, der bis zur Ohnmacht führen kann, durch ein allgemeines Schwächegefühl, durch Übelkeit und Herzrasen. Ist zu wenig Flüssigkeit im Körper, können auch Gift- und Abfallstoffe nicht mehr über die Niere abgebaut werden. Das kann bis zum Tod führen.

Dehydration vorbeugen

Warten Sie mit dem Trinken nicht, bis Ihr Körper Durst signalisiert. Denn dann hat er bereits zwei Prozent Flüssigkeit verloren. Schon ein Prozent Verlust lässt die Leistungskurve deutlich abfallen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät, mindestens 1,5 Liter am Tag zu trinken. Bei Hitze oder körperlicher Belastung steigt der Bedarf. Um einer Dehydration vorzubeugen, beachten Sie diese Tipps:

  • Regelmäßig und ausreichend trinken
    Trinken Sie regelmäßig und schluckweise. Es bringt wenig, den ganzen Flüssigkeitsbedarf auf einmal zu decken. Der Körper kann so viel Flüssigkeit nicht aufnehmen und scheidet das meiste schnell wieder aus. Besser: Trinken Sie konsequent ein Glas Wasser pro Stunde. Eine Flasche in Sichtweite hilft, an das notwendige Tagespensum zu denken.
  • Gesunde Durstlöscher: Saftschorlen
    Ungesüßte, mit Mineralwasser verdünnte Säfte gleichen Wasser- und Nährstoffverluste schnell aus. Ein Saft-Wasser-Verhältnis von 1:3 ist ideal. Die Kohlenhydrate aus dem Saft regulieren den Blutzuckerspiegel, das Mineralwasser liefert wichtige Stoffe wie Magnesium und Natrium.
  • Wasseraufnahme kontrollieren
    Der Gang zur Toilette verrät, ob sie genug trinken: Ist Ihr Urin dunkelgelb gefärbt und riecht stark, fehlt Ihrem Körper Wasser.
  • Trinken für Sportler
    Wenn Sie Sport machen, brauchen Sie mehr als die empfohlenen 1,5 Liter am Tag, um eine Dehydration zu vermeiden. Allerdings sollten Sie Ihren Körper auch nicht durch übermäßiges Trinken überfordern. Ein Viertel Liter Wasser vor dem Training reicht aus. Dauert die Belastung länger als eine halbe Stunde, sollten Sie auch während des Sports kleine Mengen trinken.

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare