25 Riesendildos spurlos verschwunden?

So sollen die Riesendildos aussehen - dieses Foto des 1,20-Trumms kursiert im Internet

London - Kam es bei einem Spiele-Hersteller zu einer peinlichen Panne? Einem Bericht zufolge sollen 25 Riesendildos verschwunden sein, die einem eher unerwarteten Zweck dienten. Prompt folgte das Dementi.

Sex sells, und nur wer auffällt wird gehört: Derlei Devisen hat sich nun der Spiele-Hersteller THQ zu Nutze gemacht. Um das neue Game "Saints Row: The Third" zu promoten und ins Gespräch zu kommen, hat das Unternehmen Riesendildos an die wichtigsten Spiele-Journalisten verschickt. Diese sind rund 1,20 Meter lang und somit wohl nicht wirklich zu gebrauchen.

Hintergrund der schrägen Promotion-Idee: In besagtem Spiel gibt es eine Waffe namens "Penetrator", die einem Dildo nachempfunden ist und die große Durchschlagskraft besitzt.

 

"Party in der Unterhose": Verrücktes Sexspielzeug

"Party in der Unterhose": Verrücktes Sexspielzeug

 

Beim Versand der Riesendildos soll nun allerdings eine Panne unterlaufen sein: Wie Inside Gamer PC auf Basis unterschiedlicher Quellen schreibt, sind 25 der Riesengeräte, die für französische und niederländische Journalisten bestimmt waren, irgendwo zwischen England und Frankreich auf dem Postweg verloren gegangen.

Der Spiele-Hersteller dementierte gegenüber Kotaku umgehend die Panne. Ob tatsächlich nun irgendwo in Europa jemand 25 Riesendildos abgefangen hat, ist unklar. Doch der Aufmerksamkeit für "Saints Row: The Third" dürfte die Geschichte nicht abträglich sein.

lsl.

Bloß nicht nachmachen! Die schlimmsten Sex-Verletzungen

Bloß nicht nachmachen! Die schlimmsten Sex-Verletzungen

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare