Tragischer Unfall in Nordrhein-Westfalen

Rinderherde gerät in Panik und drückt Mauer ein - Mann erschlagen

Welver - Eigentlich wollten ein Mann und dessen Schwager nur ein Gebäude reparieren. Doch dabei geriet eine Rinderherde in Panik - und das Unglück nahm seinen Lauf.

Ein 77-jähriger Mann ist von einer einstürzenden Stallmauer verschüttet und tödlich verletzt worden. Er hatte seinem Schwager am Freitag geholfen, das Gebäude im nordrhein-westfälischen Welver zu reparieren, wie die Polizei mitteilte. 

Eine Rinderherde geriet dabei in Panik und drückte die Mauer ein. Der 77-Jährige wurde unter den Trümmern verschüttet und starb wenig später an seinen Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
Skandal-Aushang: Hotel fordert Juden zum Duschen auf
Skandal-Aushang: Hotel fordert Juden zum Duschen auf
Sechs Dates an einem Abend! So stellten diese Frauen einen Mann bloß
Sechs Dates an einem Abend! So stellten diese Frauen einen Mann bloß
Fahrer rast in Pizzeria bei Paris: Mädchen (13) tot, Junge (3) in Lebensgefahr
Fahrer rast in Pizzeria bei Paris: Mädchen (13) tot, Junge (3) in Lebensgefahr

Kommentare