Haus vermutlich unbewohnbar

20 Meter hohe Wasserfontäne schießt auf Wohnhaus - Bewohner völlig hilflos

Wasserrohrbruch mit 20 Meter hoher Fontäne in Hamm: Ein Wohnhaus wurde stark beschädigt, die Bewohner konnten nur hilflos zusehen, wie die Wassermassen in ihr Haus drangen.
+
Wasserrohrbruch mit 20 Meter hoher Fontäne in Hamm: Ein Wohnhaus wurde stark beschädigt, die Bewohner konnten nur hilflos zusehen, wie die Wassermassen in ihr Haus drangen.

Mitten in der Nacht schoss aus einer Straße in Hamm eine Wasserfontäne aus dem Boden. Die Wassermassen ergossen sich auf ein Wohnhaus. Die Bewohner konnten nur hilflos zusehen.

Hamm (NRW) -  Ein lauter Knall riss ein Ehepaar in Hamm aus dem Schlaf. Sie hörten ein sehr lautes Prasseln, dachten zunächst an ein Unwetter. Bis sie merkten, dass das Wasser nicht von einem starken Regen stammte, sondern von einer mächtigen Wasserfontäne. 

Die kam in hohem Bogen auf der gegenüberliegenden Straßenseite aus dem Boden und schoss mit Druck zwischen die Dachziegel. Durch alle Ritzen drang das Wasser ins Haus, berichtet wa.de*. Das Ehepaar hatte Angst, dass das Haus den unfassbaren Wassermassen nicht standhält*. Ein Video zeigt: Die Sorge war nicht unbegründet. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare