Rollstuhlfahrer geschlagen und mit Pfefferspray angegriffen

+
Der Rollstuhlfahrer wurde geschlagen und mit Pfefferspray besprüht.

Münster - Ein Rollstuhlfahrer ist in Münster von Unbekannten angegriffen und misshandelt worden.

Der 30-Jährige fiel bei dem Vorfall am Dienstagabend aus seinem Rollstuhl und musste sich über den Boden nach Hause schleppen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann wurde notärztlich behandelt und ins Krankenhaus gebracht.

Zwei Männer hatten den 30-Jährigen den Angaben zufolge von hinten angesprochen und gefragt, ob er Geld für sie habe. Nachdem er verneint habe, sei er ins Gesicht geschlagen worden. Danach hätten die Unbekannten ihm größere Mengen Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Hölle: Thomas Gottschalks Villa abgebrannt - jetzt spricht er mit dramatischen Worten
Flammen-Hölle: Thomas Gottschalks Villa abgebrannt - jetzt spricht er mit dramatischen Worten
Unfall-Drama nach Martinsumzug: Vater (56) tot, Sohn (18) schwer verletzt
Unfall-Drama nach Martinsumzug: Vater (56) tot, Sohn (18) schwer verletzt
Paar feiert Märchenhochzeit, nicht einmal zwei Stunden später ist es tot
Paar feiert Märchenhochzeit, nicht einmal zwei Stunden später ist es tot
"Das ist absolute Sch****": Stadt steht wegen Tafel-Chef komplett unter Schock - Mann ist tot
"Das ist absolute Sch****": Stadt steht wegen Tafel-Chef komplett unter Schock - Mann ist tot

Kommentare