Name jahrelang falsch ausgesprochen

Rowling verrät: So spricht man "Lord Voldemort" WIRKLICH aus

+
Der Inbegriff des Bösen: Harry Potters Todfeind Lord Voldemort.

München - Jahrelang wurde der Name von Lord Voldemort falsch ausgesprochen. In einem Twitter-Gespräch zwischen J.K. Rowling und einem Fan wurde der Irrtum nun aufgedeckt.

Vielleicht ist es doch kein Zufall, dass Harry-Potter-Bösewicht Lord Voldemort von seinen Gegnern nur "Du-weißt-schon-wer" genannt wird. Vielleicht dient die Angst vor ihm eigentlich nur als Vorwand dafür, dass keiner wirklich weiß, wie der Lord nun richtig ausgesprochen wird. Denn wie sich nun herausstellte, wurde der Name von allen Beteiligten - sowohl von Schauspielern, als auch von Fans - jahrelang falsch ausgesprochen. Das verrät J.K. Rowling auf Twitter. Ein Rowling-Fan hatte die Schriftstellerin zuvor mit den Gerüchten konfrontiert. Das "t" am Ende des Namens sei leise und werde - entgegen der einhelligen Meinung - deshalb nicht ausgesprochen. Für viele eingefleischte Harry Potter-Fans dürfte deshalb gerade eine Welt zusammenbrechen.

Die Reaktionen auf die Neuigkeit sind sehr unterschiedlich - manche waren sichtlich geschockt, andere verärgert, einige nahmen es mit Humor.

Hätten wir mal lieber auf die Franzosen gehört. Die wussten angeblich schon IMMER, wie man den "Dunklen Lord" wirklich ausspricht. Das wird selbst Rowling überraschen. Schließlich meinte sie: "Ich bin ziemlich sicher, dass ich die einzige Person bin, die ihn so ausspricht".

lp

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare