Probleme an der RUB

Hacker-Angriff legt IT-Systeme der Ruhr-Universität Bochum lahm

Die Ruhr-Universität in Bochum ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.
+
Die Ruhr-Universität in Bochum ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.

Ein Hacker-Angriff hat am Donnerstag IT-Systeme der Ruhr-Universität Bochum (RUB) lahmgelegt. Erste Prüfungen wurden bereits abgesagt.

Bochum/NRW - IT-Probleme haben am Donnerstagmorgen (7. Mai) für Ärger an der Ruhr-Uni Bochum (RUB) gesorgt. Mittlerweile ist klar: Es gab einen Hacker-Angriff von außen, wie RUHR24.de* berichtet.

Durch den Hacker-Angriff mussten zentrale Systeme der RUB außer Betrieb genommen werden, teilt die Universität Bochum* auf Twitter mit. Derzeit sei die IT-Infrastruktur der Hochschule "weitestgehend außer Betrieb".

Wer für den Computer-Angriff verantwortlich ist, ist noch unklar. Durch die Folgen des Angriffs mussten bereits Klausuren und Prüfungen an der RUB verschoben werden.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare