1. tz
  2. Welt

Rückruf beim Discounter: Lidl muss Verkauf von Kräutern stoppen

Erstellt:

Von: Julian Kaiser

Kommentare

Wegen eines Missgeschicks muss ein Unternehmen seine Lidl-Petersilie zurückrufen. Für eine große Bevölkerungsgruppe ist der Rückruf wichtig.

NRW – Immer wieder kommt es zu Lebensmittel-Rückrufen. In einem aktuellen Fall müssen Kräuter des Discounter-Riesen Lidl aus dem Sortiment genommen werden. Im Gegensatz zu anderen schwerwiegenden Produkt-Rückrufen ist in diesem hingegen nur eine Verbrauchergruppe gefährdet – die ist jedoch sehr groß.

Fossa Eugenia B.V.Gruppe von Gemüseerzeugern aus den Niederlanden
SitzVenlo
ProvinzLimburg

Kräuter-Rückruf bei Lidl: Petersilie bei vielen Feinschmeckern sehr beliebt

Petersilie ist bei nicht nur bei Garten-Besitzern ein beliebtes Küchenkraut. Feinschmecker schwören beispielsweise zum Verfeinern von kalten Gerichten wie Salaten, Rohkost oder Dips auf Joghurt- oder Quarkbasis auf das stresslindernde Antioxidans.

Doch folgendes Petersilien-Produkt ist laut dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) nun von einem Rückruf betroffen:

Kräuter-Rückruf bei Lidl: Sellerie in der Lidl-Petersilie für Allergiker ein echtes Problem

Wie der niederländische Hersteller in seiner Pressemeldung erklärt, kann das betroffene Produkt Sellerie enthalten. Was auf den ersten Blick nicht dramatisch erscheint, erweist sich bei genauerem Hinsehen für eine Bevölkerungsgruppe als echtes Problem, wie RUHR24 berichtet.

In Nordeuropa sei die Selleriewurzel „eine der häufigsten Ursachen einer Nahrungsmittelallergie“, berichtet das Deutsche Grüne Kreuz (DGK), einem Informationsportal für Gesundheitsfragen. Etwa vier bis fünf von 1000 Menschen leiden dem Portal zufolge an der Allergie, was einen Anteil von ungefähr 0,5 Prozent entspricht.

Kräuter-Rückruf bei Lidl: Etwa 0,5 Prozent der Nordeuropäer leidet an einer Sellerie-Allergie

Für diese zahlreichen Verbraucherinnen und Verbraucher ist der Lidl-Rückruf alles andere als unwichtig. Schließlich können die Symptome einer allergischen Reaktion auf das, in bestimmtem Zustand giftige Kraut, laut der Großhandelskette „Chefs Culinar vielfältig sein.

Demnach könnten „Beschwerden im Magen-Darm-Trakt, Hautreaktionen wie Ödembildungen und Asthma bis hin zum allergischen Schock auftreten“. Die weitaus geringere Zahl an „echten“ Sellerie-Allergiker ist durch einen Verzehr besonders gefährdet, reagieren sie doch direkt auf das Gemüse und weisen „schwere allergische Symptome“ auf. Wie das DGK erklärt, sei in manchen Fällen sogar ein lebensbesdrohlicher anaphylatkischer Schock möglich.

Kräuter-Rückruf bei Lidl: Allergie-Symptome reichen vom Juckreiz bis hin zu einem lebensbedrohlichen Schock

Aber auch die in der Mehrzahl auftretenden Kreuzallergiker, die laut Chefs Culinar auf Basis einer Pollenallergie (...) kreuzallergisch auf Sellerie reagieren“, sollte den Rückruf ernst nehmen. Schließlich sind auch ihre eher mäßigeren Beschwerden wie das Jucken oder Kribbeln an der Lippe, der Zunge und im Mundbereich allgemein sehr unangenehm.

Glatte Petersilie von Lidl.
Diese Lidl-Petersilie muss aus dem Verkehr gezogen werden. © Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Immerhin betreffe der Rückruf laut dem Hersteller ausschließlich die Lidl-Petersilie mit der Charge L3006 EH 10 und dem Ursprungsland Italien. Alle anderen Lidl-Produkte von Fossa Eugenia sowie Petersilie anderer Lieferanten seien vom Rückruf nicht betroffen, versichert der Hersteller. Wie die unerwünschte Sellerie in die Petersilie gekommen ist, erklärte das Unternehmen nicht.

Kräuter-Rückruf bei Lidl: Petersilie wurde in dreizehn Bundesländern verkauft

Die „Petersilie glatt, 40 g“ war in dreizehn Bundesländern, darunter auch Nordrhein-Westfalen, verkauft worden. Kundinnen und Kunden können das zurückgerufene Produkt in allen Lidl-Filialen zurückgeben und ihr Geld wieder bekommen, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Der Lieferant Fossa Eugenia B.V. entschuldigt sich bei den Betroffenen „für die entstandenen Unannehmlichkeiten“.

Auch interessant

Kommentare