1. tz
  2. Welt

Norma in Bayern: Hersteller ruft Back-Zutat zurück - und warnt vor schweren Magen- und Darmerkrankungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Lehmer

Kommentare

Norma ruft aus Gründen des Verbraucherschutzes gehackte Haselnusskerne der Marke „zauberhaft Backen“ zurück.
Norma ruft aus Gründen des Verbraucherschutzes gehackte Haselnusskerne der Marke „zauberhaft Backen“ zurück. © imago

Salmonellen-Gefahr bei Norma: Der Hersteller von gehackten Haselnüssen der Marke „zauberhaft Backen“ rät dringend vom Verzehr des Produktes ab. Es drohen schwere Magen-/Darmerkrankungen.

Hamburg - Der Lebensmitteldiscounter Norma startet einen bayernweiten Rückruf: Der Hersteller August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG teilte in einer offiziellen Kundenmitteilung mit, dass eines ihrer Produkte mit Salmonellen verunreinigt sei. Die gehackten Haselnusskerne der Marke „zauberhaft Backen“ wurden bei einer Qualitätskontrolle als kontaminiert eingestuft. Nun wird dringend vom Verzehr abgeraten, ein Gesundheitsrisiko kann nicht ausgeschlossen werden.

In ganz Bayern soll das Produkt über den Supermarkt Norma vertrieben worden sein, auch Filialen in Baden-Württemberg sind betroffen. Die abgepackten Haselnüsse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11.06.2022 und der Losnummer L50357 können von den Kunden in allen Norma-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird in voller Höhe auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. „Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ wurde das Produkt umgehend aus dem Verkehr gezogen, Norma entschuldigt sich für diesen Vorfall. Auch der Hersteller bittet um Verzeihung und warnt zusammen mit der Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG noch einmal ausdrücklich vor dem Konsum der Nüsse.

Salmonellen in gehackten Haselnüssen: Norma zieht Produkt umgehend aus Sortiment

Salmonellen sind gefährliche Bakterien, die bei Mensch und Tier schwere Krankheiten verursachen können. Eine Erkrankung ist eine typische Lebensmittelinfektion, die Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) auslösen kann. Dieses Gesundheitsrisiko möchte der Hersteller der kontaminierten Haselnüsse vermeiden und weist die Kunden darauf hin, den Rückruf zu beachten und das Produkt nicht zu verbrauchen.

Hersteller betont: Nur Haselnusskerne mit dem MHD vom 11. Juni 2022 sind betroffen

Der Rückruf betreffe nur die Nüsse der Marke „zauberhaft Backen“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 11. 06.2022 und der Losnummer L50357. Andere bei Norma verkaufte Produkte des Herstellers August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) sind davon nicht betroffen. Auch für Haselnüsse weiterer Hersteller gebe es kein Grund zur Sorge, von ihnen gehe keine Salmonellen-Gefahr aus.

Immer wieder werden Nüsse aufgrund eines Salmonellenbefalls zurück gerufen. Aber auch Fleisch kann damit verunreinigt sein, Rewe musste deshalb vor Kurzem einen Wurst-Rückruf starten. (ale)

Auch interessant

Kommentare