1. tz
  2. Welt

Ausgerechnet zu den Feiertagen: Geräucherte Gänsebrust zurückgerufen - Hersteller nennt zwei betroffene Ketten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

tischdeko silvester festliche tischdekoration
Ausgerechnet an Weihnachten wird nun geräucherte Gänsebrust zurückgerufen. (Symbolbild) © foodonpix/Imago

Immer wieder geschieht es: Lebensmittel müssen wegen Verunreinigungen zurückgerufen werden. Jetzt trifft es einen Aufschnitt von der Gänsebrust.

Freudenberg - Ein leckeres Brot mit einer Scheibe Gänsebrust belegen und genüsslich hineinbeißen - das ist eher keine gute Idee. Zumindest wenn die Verpackung von einem bestimmten Hersteller und mit zwei gewissen Mindesthaltbarkeitsdaten versehen ist. Die „Geräucherte Gourmet Gänsebrust“ von der Klaas + Pitsch Fleisch- & Wurstwaren GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Freudenberg wurde wegen Verunreinigungen zurückgerufen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor Salmonellen.

Rückruf Gänseburst-Aufschnitt: Diese Produkte sind betroffen

Betroffen sind die 60-Gramm-Packungen der „Geräucherte Gourmet Gänsebrust“ mit den Mindesthaltbarkeitsdatum 05.01.2022 und 13.01.2022 und den Chargennummern L439 und L540. Nach Angaben des Bundesamts wurden bei Stichproben im Rahmen einer Eigenkontrolle des Unternehmens Salmonellen in dem Aufschnitt nachgewiesen. Die Bakterien können bei Verzehr Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, Unwohlsein und in Einzelfällen auch Erbrechen verursachen. Auch leichtes Fieber kann auftreten. Nach einigen Tagen klingen die Symptome wieder ab und die Infektion ist überstanden.

Oftmals finden sich die fiesen Bakterien in rohen Lebensmitteln, wie Eiern oder Fisch, und oft auch in Geflügelfleisch. Erst vor kurzer Zeit rief das dänische Unternehmen Danaeg Eier wegen Verdachts auf Salmonellen zurück.

Rückruf Gänsebrust-Aufschnitt: Diese Supermärkte sind betroffen

Nach Angaben des Unternehmens aus Nordrhein-Westfalen wird das verunreinigte Produkt im Real-Supermarkt und beim Großhandelskonzern Metro vertrieben. Vom Verzehr der Gänsebrust-Scheiben wird dringend abgeraten.

Nach einer Infektion und einer Erkrankung durch Salmonellen, einer so genannten Salmonellose, müssen Betroffene allerdings nicht zwingend zum Arzt. Meist sind die Symptome unangenehm aber harmlos. Es gilt lediglich den Flüssigkeits- und Elektrolytverlust wieder auszugleichen. Bei Risikogruppen, also Kindern oder immungeschwächten Personen, sollte mehr Vorsicht geboten und die Symptome beobachtet werden.

Auch interessant

Kommentare