Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an

Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an

Fertigungsfehler beim Lieferanten

Scharfkantige Fremdkörper? Diese Wurst ruft die Rügenwalder Mühle zurück

+
Rügenwalder ruft eine Wurst zurück. (Symbolbild)

Der Lebensmittelhersteller Rügenwalder Mühle hat das Produkt „Mühlen Mett“ in den Sorten Zwiebelmettwurst, Schinken-Zwiebelmettwurst und Zwiebelmettwurst Jäger Art zurückgerufen.

Bad Zwischenahn - Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein scharfkantiger Fremdkörper im Produkt ist. Betroffen ist demnach der 100-Gramm-Becher mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 11.05.2018.

Lesen Sie dazu auch: Drogeriemarkt dm ruft Soja-Getränk zurück

Grund für den Rückruf sei ein Fertigungsfehler beim Lieferanten. Bei dem Fremdkörper handele es sich um ein transparentes, dreieckiges Kunststoffteilchen mit rund einem Zentimeter Kantenlänge. Das Unternehmen Rügenwalder Mühle hat seinen Sitz in Bad Zwischenahn im niedersächsischen Landkreis Ammerland. Er bietet neben Fleischprodukten auch vegetarische und vegane Produkte an.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Kurkuma-Pulver wegen Salmonellen-Befalls zurückgerufen

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.