Sex in der Sauna: Nackt-Sheriffs sollen helfen

+
Viele Besucher fühlten sich in der Sauna (Symbolfoto) belästigt

Linz - "Wir wussten uns nicht mehr anders zu helfen", klagen die Bäderbetreiber im österreichischen Linz. Dort sollen nun verdeckte unbedeckte Ermittler das wilde Treiben verhindern.

Nacktes Entspannen, ohne sich irgendwelche Sorgen machen zu müssen. Dafür stehen Saunen. Doch das Linzer Parkbad wurde in der Vergangenheit immer mehr zweckentfremdet - als Sex-Treff von Homosexuellen.

Die größten Sex-Skandale 2011

Sex auf Uni-Dach, Busen-Blitzer, Wiesn-Porno-Skandal: Der Lust-Rückblick

"So arg wie heuer war es noch nie. Wir wussten uns nicht mehr anders zu helfen", klagt Bäder-Chef Thomas Lettner gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten. Die Beschwerden der Saunagäste häuften sich. Lettner: "Na ja! Das beginnt bei eindeutigen Sprüchen. Es kommt aber auch immer wieder vor, dass sich Homosexuelle gegenseitig an die Geschlechtsteile greifen."

Lettner stellt klar, dass Gäste jeglicher sexueller Ausrichtung gleichermaßen willkommen seien. Doch aufgrund der vulgären Übergriffe insbesondere aus der Homosexuellen-Szene haben sich die Betreiber zu einer ungewöhnlichen Maßnahme entschieden: Nackt-Sheriffs in der Sauna!

Verdeckte unbedeckte Ermittler sollen zukünftig genau darauf achten, ob sich die Besucher der Freikörperkultur widmen oder das Ganze ins Sexuelle abdriftet.

Kurios an der Meldung der Oberösterreichischen Nachrichten ist ein Detail - die Zeitung schreibt: "Jedenfalls hätten die Wachorgane einen entsprechenden Ausweis bei sich." Wie das bei nackten Aufpassern gehen soll, bleibt offen.

Klar ist: Alleine schon in Folge der medialen Aufmerksamkeit dürfte im Linzer Parkbad in Zukunft Ruhe herrschen. Und die Schwitzräume sind endlich wieder Orte der Ruhe und Entspannung ...

Streifzug durch die Therme Erding

Streifzug durch die Therme Erding

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare