Schaffnerin verweist 16-Jährige bei Kälte aus Zug

+
Eiskalt zeigte sich eine Bahn-Schaffnerin, die eine 16-Jährige aus dem Zug warf, weil das Mädchen nicht genug Geld für die Fahrkarte hatte.

Königs Wusterhausen - Eine Schaffnerin der Deutschen Bahn hat eine 16-Jährige bei eisiger Kälte im brandenburgischen Königs Wusterhausen aus dem Zug gewiesen. Kurz vor 22 Uhr am Mittwoch ließ die Bahn-Mitarbeiterin das Mädchen allein am Bahnsteig zurück.

Grund: Ihr fehlten zwei Euro für die richtige Fahrkarte, bestätigte ein Bahnsprecher am Donnerstag einen Bericht der “Märkischen Allgemeinen“. Das Mädchen wollte ein Ticket für 5,10 Euro lösen, die Schaffnerin verlangte aber 7,10 Euro - so viel Geld hatte die Schülerin aber nicht dabei.

Die Zugbegleiterin ließ sich nicht erweichen und warf das Mädchen in der Nacht zum Mittwoch kurz vor 22.00 Uhr aus der Bahn. “Dieses Vorgehen ist völlig inakzeptabel“, sagte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Unglück in Bergwerk: Neue Details zu verletzten Bergmännern 
Unglück in Bergwerk: Neue Details zu verletzten Bergmännern 
Wetter in Deutschland: Alarmstufe Rot - Orkanböen halten weiter an
Wetter in Deutschland: Alarmstufe Rot - Orkanböen halten weiter an
Entführungsalarm am Flughafen Schiphol - Fluglinie veröffentlicht seltsame Entschuldigung
Entführungsalarm am Flughafen Schiphol - Fluglinie veröffentlicht seltsame Entschuldigung
Nach "Katastrophen"-Prophezeihung: TV-Koch Christian Rach legt bei "Markus Lanz" nach
Nach "Katastrophen"-Prophezeihung: TV-Koch Christian Rach legt bei "Markus Lanz" nach

Kommentare