Feiern ohne Corona-Abstand

Nach Polizeieinsatz in Schlüchterner Shisha-Bar: Jetzt wollen Behörden handeln

In der Weitzelstraße in Schlüchtern kam es aufgrund einer gemeldeten Ruhestörung zu einem Polizeieinsatz.
+
In der Weitzelstraße in Schlüchtern kam es aufgrund einer gemeldeten Ruhestörung zu einem Polizeieinsatz.

Ein Polizeieinsatz in einer Shisha-Bar in Schlüchtern beschäftigt jetzt die Behörden. In der Bar, in der sich trotz Corona nachts um 3 Uhr etwa 100 Personen aufhielten, herrschte eine hohe Kohlenmonoxid-Konzentration.

Schlüchtern - Über den Polizeieinsatz in der Schlüchterner Shisha-Bar in der Nacht zum Sonntag zeigte sich Erster Stadtrat Reinhold Baier (CDU) auf Anfrage unserer Zeitung nicht sonderlich überrascht.

Klagen über nächtliche Ruhestörungen durch das Etablissement, in dem in den Sommermonaten Fenster geöffnet und Gäste sowie Musik nicht unbedingt leise seien, waren schon öfter an Schlüchterns Stadtverwaltung herangetragen worden. Deshalb habe die Stadtverwaltung als kommunale Ordnungsbehörde „ein Auge“ auf die Bar an der Weitzelstraße.

Neu sei allerdings gewesen, dass die Schlüchtener Shisha-Bar wegen einer zu hohen Kohlenmonoxid-Konzentration* habe geräumt werden müssen. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare