Bruder fotografiert

Mohammad Sanis letzte Tage: Schockierende Bilder

1 von 11
In berührenden Bildern hat der malaysische Fotograf Ahmad Yusni das Leiden seines krebskranken Bruders Mohammad Sani (Bild) bis zu dessen Tod dokumentiert.
2 von 11
Mohammad Sani war nur 39 Tage nach seiner Diagnose an einem Keimzelltumor verstorben. Zuvor hatte die Familie bereits einen Bruder und ihren Vater verloren.
3 von 11
Der Krebs ließ seine Nieren und den vorderen Bauch nach und nach versagen. Trotz starker Morphine quälten den Mann ständige Schmerzen.
4 von 11
Die Bilder vermitteln eine Ahnung von seinem Kampf mit den Schmerzen: Mohammad Sani konnte nicht mehr essen und trinken, magerte ab.
5 von 11
Die Knochen seines ausgemergelten Rückens stechen durch die Haut, jede Rippe ist einzeln zu sehen.
6 von 11
Die Knochen seines ausgemergelten Rückens stechen durch die Haut, jede Rippe ist einzeln zu sehen.
7 von 11
Die Schmerzen waren übermächtig: Mohammad Sani kann sich nicht einmal für wenige Minuten zum Schlafen hinlegen.
8 von 11
Vor seinem Tod musste er künstlich beatmet werden: "Ich verlor die Hoffnung, dass er wieder genesen würde", sagt sein Bruder Ahmad Yusni, der Fotograf.

Putrajaya - In schockierenden und bewegenden Bildern hat der malaysische Fotograf Ahmad Yusni das Krebsleiden seines Bruders Mohammad Sani dokumentiert - bis zu dessen Tod.

Auch interessant

Meistgesehen

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt
Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt
Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres
Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres
NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen
NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen
Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf
Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf

Kommentare