Komplikationen bei OP

Britischer Vater wegen dauererigiertem bestem Stück zu Hause eingesperrt - Ärzte verweigern wohl Hilfe

Erst konnte ein schottischer Vater überhaupt keine Erektion bekommen, nun plagt ihn der Dauerzustand. Schuld an den jeweiligen Extremen hat wohl ein Versagen der Ärzte.

  • Das Leben von James Scott ist von starken Schmerzen geprägt.
  • Schuld daran trägt sein „bestes Stück“.
  • Den Schotten plagt eine Dauer-Erektion.

Glasgow - James Scott ist in seinem eigenen Haus gefangen. Der Schotte ist an seine vier Wände gefesselt, kämpft gegen eine Dauer-Erektion. Qualvolle Schmerzen im Intimbereich erlauben es dem 57-Jährigen nicht, eine Hose anzuziehen - zu stark sind die Beschwerden.

Britischer Vater wegen Dauer-Erektion zu Hause gefangen

Die Tragödie begann bereits vor vier Jahren. Der frühere Glaser erlitt schwere Verletzungen in seiner Leistengegend sowie einen Knochenbruch am Ende seiner Wirbelsäule , als auf ihn bei der Arbeit 1,5 Tonnen Glas krachten. Außerdem trug der Schotte eine Verstopfung der Harnröhre davon, weshalb er sich operieren ließ.

Die erforderliche OP zog jedoch weitere Komplikationen nach sich. James Scott konnte plötzlich überhaupt keine Erektion mehr bekommen. Deshalb musste der Vater einer Tochter ein weiteres Mal unters Messer, wie er der schottischen Boulevard-Zeitung Daily Record erzählte.

Fehler bei der OP: „Jetzt habe ich eine dauerhafte Erektion und leide“

Nach dem erneuten Eingriff schlug Scotts Intimbereich dann jedoch ins gegenteilige Extrem aus: „Sie führten Metallstäbe in meinen Penis ein. Jetzt habe ich eine dauerhafte Erektion und leide. Ich ertrage es nicht, wenn ich ihn anfasse.“ Aus diesem Grund könne der Schotte schlicht keine Hosen anziehen. Weil die Schmerzen derart stark seien, könne seine neunjährige Tochter sogar nicht mehr zu Besuch kommen.

James Scott plagt Dauer-Erektion - Ärzte verweigern wohl Hilfe

Ob dem 57-Jährigen überhaupt noch geholfen werden könne, ist aktuell fraglich. Den Glasgower Ärzten scheint das Wohl ihres Patienten nämlich nicht wirklich viel zu bedeuten. Scott klagt, die Ärzte hätten sich geweigert, ihn zu Hause zu besuchen, um das schmerzhafte Problem zu lösen. Das Personal in der Praxis habe ihm außerdem erklärt, sein Hausarzt befände sich im Urlaub und es stünde kein anderer männlicher Arzt zur Verfügung. Warum ihm keine Frau helfen könne, versteht James Scott nicht.

Mit einem ähnlichen Schicksal muss ein afrikanischer Mann leben. Weil er ein spezielles Getränk zu sich nahm, hat er nun ebenfalls eine Dauer-Erektion. Wie auch ein 52-jähriger Inder - bei dem die Ärzte sogar zum Äußersten griffen und das Glied amputierten. Ärzte eines Londoner Krankenhauses erlebten jüngst eine absolut ungewöhnliche Operation: Eine deutsche Musikerin spielte während der OP Geige - aus gutem Grund.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Foto von Mädchen verwirrt viele - Sehen Sie die Täuschung?
Foto von Mädchen verwirrt viele - Sehen Sie die Täuschung?
Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Dieses Bild macht viele verrückt - Detail ist nur für gute Augen sichtbar
Dieses Bild macht viele verrückt - Detail ist nur für gute Augen sichtbar
Suchbild: Entdecken Sie das Tier? Es ist so gut versteckt, dass es fast niemand schafft
Suchbild: Entdecken Sie das Tier? Es ist so gut versteckt, dass es fast niemand schafft

Kommentare