Sieben Helfer waren dazu nötig

Schwerste Mann der Welt (435 Kilo) zur Magen-OP transportiert

+
Freut sich auf seine OP: Andrés Moreno will runter von seinen 435 Kilo.

Mexico-City - Der Mexikaner Andrés Moreno, mit 435 Kilogramm wohl der schwerste Mann der Welt, will mit Hilfe von Ärzten in einer Klinik in Guadalajara deutlich abnehmen. Dort steht eine OP an.

Er hat mal locker das Gewicht von fünf gestandenen Männern: Andrés Moreno wiegt 435 Kilo und ist damit mutmaßlich der schwerste Mann der Welt. Damit soll jetzt aber Schluss sein: Der 37-Jährige entschied sich zu einer OP, die einen Teil seines Magens entfernen soll. Damit hofft Moreno, drastisch an Gewicht zu verlieren.

Das schier unglaubliche Gewicht von Moreno soll angeblich nicht auf Fressorgien zurückzuführen sein. Zwar wog er im Alter von 20 Jahren schon 170 Kilo. Doch dann nahm er aus bislang ungeklärter Ursache immer weiter zu. Heute leidet er unter schwerer Diabetes und Herzproblemen. Alle nur erdenklichen Diäten hatten bislang keinen Erfolg.

Der Patient ist wie eine zerbrechliche Vase

Das soll nun anders werden. Sieben Männer waren nötig um ihn aus seinem Haus zu bugsieren - auf einer Spezial-Bahre. In einer Klinik sollen Moreno nun 70 Prozent seines Magens entfernt werden. Für ihn kein ungefährlicher Eingriff. "Andrés ist wie eine Vase, die nach mehreren Schlaganfällen gelitten hat. Und wir wissen nicht, wann die Vase zerbricht", so ein Arzt zu der Website "Informador". Seit Wochen werde deshalb jedes Detail über den Gesundheitszustand des 37-Jährigen analysiert.

Bis letztes Jahr galt ein anderer Mexikaner, Manuel Uribe, mit bis zu 560 Kilogramm Körpergewicht als der schwerste Mensch der Welt. Er starb und musste eingeäschert werden, weil es für ihn keinen Sarg ab.

dpa/mb

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare