Kleinflugzeug stürzt im Wettersteingebirge ab - alle Insassen tot  

Kleinflugzeug stürzt im Wettersteingebirge ab - alle Insassen tot  

Sorgte für Schlagzeilen

Sechs Jahre Haft: Mutter schickt Tochter als Sklavin an ihren Ex-Mann

Eine wegen jahrelanger Misshandlungen ihrer Tochter verurteilte Mutter muss ihre Haftstrafe verbüßen.

Halle - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revision der Frau gegen das Urteil des Landgerichts Halle vom 25. April 2017 verworfen, wie ein Sprecher am Mittwoch mitteilte. Die Frau, die ihre Tochter im Kindesalter als eine Art Sklavin zu ihrem Ex-Ehemann nach Bosnien-Herzegowina geschickt hatte, war zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Nach Überzeugung des Gerichts war das Mädchen jahrelang einem furchtbaren Martyrium ausgesetzt. Laut Gutachter hatte dies massive körperliche, psychische und intellektuelle Leiden für sie zur Folge.

Die Befreiung des Mädchens sorgte für Schlagzeilen. 2016 war die Mutter vom Landgericht zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Ihrer ersten Revision gab der Bundesgerichtshof statt. In dem folgenden zweiten Prozess war sie in Halle zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden, was sie auch nicht akzeptierte. Der bosnische Ex-Ehemann der Frau war 2013 in seiner Heimat zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Urlaubs-Drama in Kroatien: Deutscher macht Kompliment und wird deswegen erstochen
Urlaubs-Drama in Kroatien: Deutscher macht Kompliment und wird deswegen erstochen
Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen
Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen
Berg-Drama: Deutscher Wanderer stirbt - seine Söhne können nichts machen
Berg-Drama: Deutscher Wanderer stirbt - seine Söhne können nichts machen
Schwere Unwetter mit Hagel: Feuerwehr rückt über 200 Mal in einer Nacht aus - Zeltlager evakuiert
Schwere Unwetter mit Hagel: Feuerwehr rückt über 200 Mal in einer Nacht aus - Zeltlager evakuiert

Kommentare