Verwandte festgenommen

Kleines Mädchen (6) niedergestochen

Willich/Krefeld - Ein sechs Jahre altes Mädchen ist mit lebensgefährlichen Stichwunden in ein Krankenhaus in Willich am Niederrhein gekommen. Den Täter vermuten die Ermittler in der Familie.

„Es hat Festnahmen gegeben“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Krefeld. Verwandte hatten das Kind in der Nacht zum Mittwoch in die Klinik gebracht.

„Inzwischen ist der Zustand des Mädchens stabil“, sagte der Sprecher am Morgen. „Höchstwahrscheinlich ist es nach Auskunft der Ärzte außer Lebensgefahr.“ Zur Tatwaffe machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Auch die Hintergründe seien noch völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher. Eine Mordkommission ermittelt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare