Ehestreit eskaliert

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen

+
Einsatzkräfte haben ein lebloses Mädchen (7) in einer Wohnung in Düsseldorf gefunden. Noch im Rettungswagen stirbt das Kind.

Zu einem dramatischen SEK-Einsatz ist es in Düsseldorf gekommen. Ein siebenjähriges Mädchen wurde leblos in einer Wohnung aufgefunden worden. Noch im Rettungswagen stirbt das Kind. 

Düsseldorf - Ein Ehestreit ist am Donnerstag in einer Wohnung im Düsseldorfer Stadtteil Rath eskaliert. Ein siebenjähriges Mädchen ist getötet worden, teilte die Polizei und Staatsanwaltschaft Düsseldorf in einer Pressemitteilung mit. Zuvor hatten verschiedene Medien über den dramatischen Vorfall berichtet. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache des Kindes klären. Der Vater (32) des Mädchens wurde vorläufig festgenommen.

Zum Zeitpunkt des Streits befand sich der 32-jährige Mann allein mit seiner siebenjährigen Tochter in der gemeinsamen Wohnung, heißt es in der gemeinsamen Mitteilung der Polizei und Staatsanwaltschaft Düsseldorf.

Vater droht per Videoanruf

Bei dem Videoanruf habe der Vater das weinende Kind offenbar mit einem Gegenstand bedroht. Die 44-jährige Mutter alarmierte daraufhin die Polizei. Gegen 10.20 Uhr waren die ersten Streifenwagen in der Lünener Straße vor Ort gewesen. Spezialeinheiten wurden angefordert. 

Als der 32-jährige Kindsvater gegen 11.30 Uhr vor die Wohnungstür in den Hausflur trat, wurde er von den Spezialeinheiten überwältigt und festgenommen, so die Polizei. 

In der Wohnung fanden die Beamten das leblose Mädchen. Trotz aller Bemühungen konnte das Kind nicht gerettet werden; es wurde um 12.10 Uhr durch den Notarzt vor Ort für tot erklärt. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Weitere Details zu dem Tötungsdelikt sollen am Freitag in einer Pressekonferenz mitgeteilt werden. 

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet

Die ersten Nachricht von dem SEK-Einsatz in Düsseldorf können Sie hier nachlesen: Laut Bild.de soll es in der Nähe eines Supermarktes im Düsseldorfer Stadtteil Rath zu einem SEK-Einsatz gekommen sein. Ein Mädchen (7) soll bei einer familiären Auseinandersetzung getötet worden sein. 

Augenzeugen berichten von dem Einsatz der Spezialeinheiten. Auch ein Mann soll verhaftet worden sein. Die Beamten sind mit einem Großaufgebot vor Ort, heißt es. Der Discounter und Umkreis wurden geräumt. Bei dem Supermarkt, soll es sich um einen Lidl-Supermarkt handeln.

Polizei findet lebloses Mädchen 

Wie rp-online.de berichtet, hätten Zeugen die Polizei alarmiert. Die Einsatzkräfte seien von einer Bedrohungslage in einer Wohnung in der Nähe eines Supermarktes ausgegangen.

„Als die Beamten die Wohnung betraten, fanden sie dort ein lebloses Kind“, sagte eine Sprecherin der Polizei gegenüber der Rheinischen Post.  Bei dem Kind handelt es sich laut der Sprecherin um ein sieben Jahre altes Mädchen. „Das Kind ist inzwischen verstorben“.

Die Polizei habe einen Mann vorläufig festgenommen, heißt es bei rp-online.de. Weiter wird vermutet, dass es sich um den Vater des Mädchens handeln soll.

Vater vorläufig festgenommen

Die Beamten seien gegen zehn Uhr am Donnerstag von der Ehefrau des Festgenommen und der Mutter des Mädchens alarmiert worden, so stern.de. Der Vater soll sich zuvor mit seiner Tochter in der Wohnung verschanzt haben.

Weitere Infos folgen.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Brückeneinsturz in Genua: Kann das in Deutschland auch passieren?
Brückeneinsturz in Genua: Kann das in Deutschland auch passieren?
Tragisch: Maria (25) wird brutal ertränkt - auf erster Etappe ihrer Weltreise
Tragisch: Maria (25) wird brutal ertränkt - auf erster Etappe ihrer Weltreise
Frau wird im Sprudelbad vergewaltigt - unfassbar, was der mutmaßliche Täter danach macht
Frau wird im Sprudelbad vergewaltigt - unfassbar, was der mutmaßliche Täter danach macht
Todes-Drama im Urlaub: Vater ertrinkt bei Rettungsaktion für Sohn
Todes-Drama im Urlaub: Vater ertrinkt bei Rettungsaktion für Sohn

Kommentare