Straßensperre an Bundesstraße

Anwohner genervt von Autoverkehr - dann greift er zu krasser Maßnahme

Straßensperre eines Anwohners in Lüdenscheid (NRW)
+
Ein Polizeifahrzeug steht vor der selbst errichteten Straßensperre des Anwohners. Die Gefahrenstelle ist mit Flatterband kenntlich gemacht.

Ein Mann im Sauerland (NRW) hat die Nase voll vom Autoverkehr vor seiner Tür - und greift zu einer krassen Maßnahme.

Lüdenscheid (NRW) - Autos, immer wieder Autos. Ein Mann im sauerländischen Lüdenscheid (NRW) hatte die Nase voll vom Dauerverkehr vor seiner Tür - und schritt zur Selbstjustiz, schreibt Come-On.de*.

Der Mann errichtete an einer wichtigen Bundesstraße zunächst eine Straßensperre - aus Baumstämmen, Geröll und mit seinem eigenen Auto.

Die Polizisten waren von der Aktion wenig begeistert und ließen die Straßensperre räumen. Doch damit, was der Anwohner danach tat*, hatten sie nicht gerechnet. - *Come-On.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare