Blöd gelaufen!

Selfie entlarvt Tablet-Diebstahl

Köln - Ein 14 Jahre altes Mädchen aus Köln hat mit einem gestohlenen Tablet-Computer wochenlang Selbstporträts gemacht. Was sie nicht wusste: Auch der rechtmäßige Besitzer sah die Bilder. 

Der Eigentümer des Geräts war nämlich Nutzer des Datenspeicherdienstes „Dropbox“. Der ermöglicht es, Dateien online zu speichern und von verschiedenen Computern abzurufen. Das Tablet hatten Diebe ihm im Februar am Kölner Hauptbahnhof gestohlen. Nachdem die Jugendliche rund 700 Fotos damit gemacht hatte, entstand schließlich ein entlarvendes Selfie: Sie lichtete sich mit ihrem eigenen Schülerausweis ab.

Die Bundespolizei ermittelte die Familie in Köln. Wie die Behörde mitteilte, hatte die Mutter das gestohlene Tablet von einem Unbekannten auf der Straße gekauft - für verdächtig schlappe 60 Euro. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Hehlerei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“

Kommentare