Mitten in Zürich: In diesen Carports gibt es Sex

1 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.
2 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.
3 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.
4 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.
5 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.
6 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.
7 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.
8 von 11
Mit dem ersten Strichplatz der Schweiz wollen Zürichs Politiker Straßenhuren vom berüchtigten Sihlquai am Bahnhof weglocken. Die neue Anlage mit zehn Sexboxen in aller Öffentlichkeit wird am Montag eröffnet.

Auch interessant

Meistgesehen

Hagenbecks Tigerbabys dürfen endlich auf die große Außenanlage
Hagenbecks Tigerbabys dürfen endlich auf die große Außenanlage
Torte für Schimpansen Benny zum 50. Geburtstag
Torte für Schimpansen Benny zum 50. Geburtstag
Feuer wüten im Norden Kaliforniens: Mindestens elf Tote
Feuer wüten im Norden Kaliforniens: Mindestens elf Tote
Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt
Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Kommentare