In moderater Temperaturzone

Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

+
Die künstlerische Darstellung zeigt das mögliche Aussehen des Planetensystems von Trappist-1. Astronomen haben sieben erdähnliche Planeten bei dem Roten Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft aufgespürt. Foto: NASA/JPL-Caltech

London/Liège (dpa) - Astronomen haben sieben erdähnliche Planeten bei einem Roten Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft aufgespürt. Sechs dieser Exoplaneten liegen in einer moderaten Temperaturzone, in der Wasser flüssig sein kann - eine Voraussetzung für Leben, wie wir es kennen.

Drei der Planeten könnten sogar Ozeane auf ihrer Oberfläche besitzen, sofern sie erdähnliche Atmosphären haben, schreiben die Forscher um Michaël Gillon von der Universität Liège in Belgien im britischen Fachblatt "Nature".

Damit gehört das benachbarte Sonnensystem des Roten Zwergs namens Trappist-1 zu den aussichtsreichsten Orten für die Suche nach außerirdischem Leben. Hinweise auf solches Leben haben die Forscher aber nicht.

Bereits 2013 hatten europäische Astrophysiker ein System mit sieben Planeten entdeckt, die um den Stern KOI-351 kreisen. Sie seien ähnlich angeordnet wie die Planeten unseres Sonnensystems mit kleinen Gesteinsplaneten nahe dem Zentralgestirn und riesigen Gasplaneten in größerer Entfernung, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) damals im "Astrophysical Journal" mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Fitness-Model macht Bauchmuskel-Training - danach ist es komplett gelähmt
Fitness-Model macht Bauchmuskel-Training - danach ist es komplett gelähmt
Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Nach Kritik an Aufnahme-Stopp für Flüchtlinge: Das sagt der Chef der Essener-Tafel 
Nach Kritik an Aufnahme-Stopp für Flüchtlinge: Das sagt der Chef der Essener-Tafel 

Kommentare