So erkennen Sie einen guten Zahnarzt

+
Haben Sie einen guten Zahnarzt gefunden, können Sie sich auf dem Behandlungsstuhl entspannen.

Empfehlungen von Bekannten, Ausstattung und Hygiene der Praxis sowie transparente Behandlungsmethoden – hier erfahren Sie, was Sie beachten sollten, damit Sie einen vertrauenswürdigen Zahnarzt finden.

Sie sind gerade umgezogen oder unzufrieden mit Ihrem aktuellen Zahnarzt? Dann haben Sie mehrere Möglichkeiten, um einen Experten zu finden, dessen Leistung Sie überzeugt:

Der Klassiker: Empfehlungen im Bekanntenkreis

Freunde oder Nachbarn nach einer Arztempfehlung zu fragen, ist meist die unkomplizierteste und schnellste Methode, um einen guten Zahnarzt zu finden. Gehen Sie sicher, dass die Empfehlung auch zu Ihren Vorstellungen passt: Fragen Sie, was Ihren Bekannten genau an dem Zahnarzt gefällt – zum Beispiel kurze Wartezeiten und Transparenz bei der Behandlung. Informieren Sie sich aber auch über seine Schwächen, um die Einschätzung besser beurteilen zu können.

Zahnarzt finden: Empfehlungsportale im Internet

Viele Patienten bewerten ihre Ärzte auf sogenannten Arzt-Empfehlungsportalen. Dort werden viele verschiedene Kriterien beurteilt: zum Beispiel die Qualität der Behandlung, Wartezeiten, Praxisausstattung und Freundlichkeit des Arztes. Diese Empfehlungen geben Ihnen eine gute Hilfestellung, wenn Sie einen Zahnarzt in Ihrer Nähe suchen. Laut einer Umfrage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) informieren sich etwa 17 Prozent der Nutzer im Internet nach einem Arzt.

Praxisausstattung und Hygiene

Achten Sie auf die Ausstattung der Zahnarztpraxis: Pro Arzt sollten sich nicht mehr als drei Behandlungsstühle in der Praxis befinden. Besonders in grenznahen Gebieten liegt sonst der Verdacht auf allzu schnelle Abfertigung nahe.

Grundsätzlich sollte sich jede Praxis durch tadellose Sauberkeit auszeichnen. Ihr Zahnarzt und die Assistenten tragen Mund- und Nasenschutz und verwenden Handschuhe sowie eine Arbeitsbrille.

Transparenz der Zahnarztbehandlung

Ein guter Zahnarzt erklärt jeden seiner Schritte genau – vor allem wenn er weiß, dass ein Patient Angst vor der Behandlung hat. Außerdem schreibt Ihnen Ihr Zahnarzt keine Behandlung vor, sondern behandelt Sie wie einen gleichberechtigten Partner. Das bedeutet, Sie entscheiden gemeinsam mit dem Arzt über das weitere Vorgehen, nachdem Sie über alle Details aufgeklärt wurden.

Alle Kosten, besonders Ihre Zuzahlungen, sollten Ihnen vor der Behandlung schriftlich mitgeteilt werden. Ergeben sich während einer Therapie weitere nötige Schritte, werden auch diese vorher mit Ihnen abgesprochen.

Freundlichkeit: Zahnarzt und medizinische Fachkräfte

Ein umsichtiger Zahnarzt geht auf die Ängste und Sorgen seiner Patienten ein und nimmt sich ausführlich Zeit für sie. Dabei verwendet er eine Sprache, die Sie verstehen – kein Fachchinesisch. Fragen Sie immer nach, wenn Sie etwas nicht verstehen. Auch über die Prophylaxe, also die Vorsorge, sollten Ihr Zahnarzt oder seine Assistenten Sie ausreichend informieren.

auch interessant

Meistgelesen

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall

Kommentare