Pandemie

Corona-Angst sorgt für Hamsterkäufe in Solingen 

Besonders die haltbaren Nudeln sind in vielen Geschäften in Solingen knapp: Marcel Pauli von Edeka Pauli im Einkaufszentrum Hofgarten stand am Dienstag an seinem ausverkauften Nudelregal.
+
Besonders die haltbaren Nudeln sind in vielen Geschäften in Solingen knapp: Marcel Pauli von Edeka Pauli im Einkaufszentrum Hofgarten stand am Dienstag an seinem ausverkauften Nudelregal.

Wegen der Angst vor dem Coronavirus gab es in Solingen Hamsterkäufe. In den Supermärkten waren Regale teilweise leer. Besonders gefragt: Nudeln, Klopapier und Mehl.

Solingen - Im Lebensmittelhandel in Solingen sind die Auswirkungen des Coronavirus deutlich zu spüren. Marcel Pauli vom Edeka-Markt im Einkaufszentrum Hofgarten in Solingen berichtet von einer höheren Nachfrage nach haltbaren Grundnahrungsmitteln. Engpässe bei der Nachlieferung bestünden aber nicht. Auch der Rewe-Markt in Solingen-Ohligs bestätigt den erhöhten Bedarf an Nudeln und Hygieneartikeln, wie solinger-tageblatt.de* berichtet.

Im Netz beklagen Leser jedoch durchaus Engpässe in den Supermärkten. Die Solinger hamstern Nudeln, Klopapier und Mehl.

Drama in NRW: In Solingen in Nordrhein-Westfalen wurden fünf Kinder tot in einer Privatwohnung aufgefunden.

*solinger-tageblatt.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare