Kapsel „Endeavour" im Golf von Mexiko gelandet

SpaceX: US-Astronauten nach historischer Mission zurück auf der Erde - Musk feiert „neue Ära des Raumflugs“

Vor zwei Monaten startete die Nasa gemeinsam mit Elon Musks Unternehmen SpaceX in eine neue Space-Shuttle-Ära. Nun kehrten die Astronauten sicher zur Erde zurück.

  • US-Astronauten sind nach dem ersten bemannten Start eines Raumschiffs seit neun Jahren sicher zur Erde zurückgekehrt.
  • Das Unternehmen SpaceX* von Elon Musk transportierte erstmals Menschen zur ISS.
  • US-Präsident Donald Trump gratulierte via Twitter.

Pensacola - Vor zwei Monaten waren die US-Austronauten Robert Behnken und Douglas Hurley zu einer historischen Mission gestartet, jetzt sind die beiden zurück auf der Erde. Die Kapsel „Endeavour“ mit den Männern an Bord schlug am Sonntagabend 20.48 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf dem Wassser im Golf von Mexiko vor der Küste Floridas auf.

Behnken und Hurley, die mit einer mysteriösen Geste in ihrer Raumkapsel für Aufsehen sorgten, waren im Mai als erste Nasa-Raumfahrer im von der Privtafirma SpaceX entwickelten Raumschiff „Crew Dragon“ vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral zur ISS* aufgebrochen. Eine historische Mission nicht nur für SpaceX, das bislang nur Fracht zur ISS transportierte.

Mission in den Weltraum zur ISS geglückt: SpaceX-Gründer Elon Musk schwärmt

Auch für die USA bricht eine neue Zeitenwende an. Denn seit 2011 war das Land für Flüge zur Internationalen Raumstation auf Russland angewiesen. Nach dem letzten Flug der Raumfähre „Atlantis“ stellten die USA ihr Space-Shuttle-Programm. Russland brachte seitdem US-Astronauten für rund 80 Millionen Euro pro Flug ins All.

Die Kapsel „Endeavour“ landet im Golf von Mexiko.

Ein teures Unterfangen, das zudem mächtig am Ego der Amerikaner kratzte. Mit dem Unternehmen von Tesla-Gründer Elon Musk* gelang nach 18-jähriger Arbeit an dem Projekt nun endlich der Durchbruch. Eigene Flüge aus den USA zur ISS waren von der Nasa eigentlich schon für 2017 angekündigt gewesen. Doch wegen technischer Probleme, Schwierigkeiten bei der Finanzierung und Umstrukturierungen nach der Wahl von Donald Trump* zum Präsidenten wurde das Projekt immer wieder verschoben.

Mission von SpaceX und Nasa: Präsident Donald Trump gratuliert bei Twitter

Nach der Rückkehr der Astronauten in der Kapsel „Endeavour" zeigte sich Musk euphorisch. Darüber könne sich die ganze Welt freuen und es als „Errungenschaft der Menschheit“ betrachten, sagte er am Sonntag (Ortszeit). Dies sei eine neue Ära des Raumflugs und der Weltraumforschung.

Auch Trump äußerte sich bei Twitter nach der geglückten Mission in den Weltraum erfreut. „Es ist großartig, dass Nasa-Astronauten nach einer sehr erfolgreichen zweimonatigen Mission zur Erde zurückkehren. Danke an alle!“ Die Landung im Wasser sei sehr aufregend gewesen. (mt) *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Bill Ingalls

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund Enzo wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund Enzo wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Corona-Hotspot in Deutschland: Zahlen steigen weiter erheblich an - Landkreis überschreitet extreme Marke
Corona-Hotspot in Deutschland: Zahlen steigen weiter erheblich an - Landkreis überschreitet extreme Marke
Verkehrte Welt: Pizza-Fahrer bekommt unerwartete Lieferung und ihm schießen die Tränen in die Augen
Verkehrte Welt: Pizza-Fahrer bekommt unerwartete Lieferung und ihm schießen die Tränen in die Augen

Kommentare